Advertisement

Dynamik der starren Maschine

  • Michael BeitelschmidtEmail author
  • Hans Dresig
Chapter

Zusammenfassung

Die Antriebsleistung für einen Mechanismus (ungleichmäßig übersetzendes Getriebe) hängt vom Verlauf des reduzierten Massenträgheitsmomentes und der Kennlinie des Motors ab. Durch die Wahl der Parameter, speziell mit der Schwungradauslegung, können die Schwankungen des Antriebsmomentes und der Winkelgeschwindigkeit beeinflusst werden, womit sich auch die elektrische Verlustleistung reduzieren lässt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. [73]
    VDI-Richtlinie 2149: Getriebedynamik, Blatt 1 - Starrkörper-Mechanismen. Beuth Verlag. 2008.Google Scholar
  2. [23]
    Dresig, H. und I. I. Vul’fson: Dynamik der Mechanismen. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften Berlin und Springer Verlag Wien, 1989.Google Scholar
  3. [13]
    Chucholowski, C.: Simulationsrechnung der Kolbensekundärbewegung. Diss. TU München, 1985.Google Scholar
  4. [31]
    Hempel, W.: Ein Beitrag zur Dynamik des Kurbeltriebs in komplan bewegten Bezugssystemen. Diss. TU Berlin, 1965.Google Scholar
  5. [71]
    Tschöke, H.: Beitrag zur Berechnung der Kolbensekundärbewegung in Verbrennungsmotoren. Diss. Universität Stuttgart, 1981.Google Scholar
  6. [16]
    DIN ISO 1940-1: Mechanische Schwingungen - Anforderungen an die Auswuchtgüte von Rotoren in konstantem (starrem) Zustand - Teil 1: Festlegung und Nachprüfung der Unwuchttoleranz (ISO 1940-1:2003). Norm. 2004.Google Scholar
  7. [64]
    Schneider, H.: Auswuchttechnik. (VDI-Buch). Deutsch. 7., neu bearb. Aufl. Springer Verlag, 2007.Google Scholar
  8. [79]
    Werth, H.: „Antrieb für eine Drehvorrichtung.“ Auslegeschrift 25 09 644, int. Cl.: H 02 K 17/12. Bekanntmachungstag: 10. Februar 1977.Google Scholar
  9. [80]
    Werth, H.: Neuentwicklung- Eigenstabilisiertes Drehwerk. Bd. Sonderheft zur Hannover-Messe 1975. 1975.Google Scholar
  10. [81]
    Werth, H., M. Brendecke und H. Fischer: „Lastdrehvorrichtung“. Patentschrift DE 2839 723 int. Cl., B 66C 13/08. Patenterteilung: 3. November 1983.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Inst. für FestkörpermechanikTU DresdenDresdenDeutschland
  2. 2.Technische Universität ChemnitzChemnitzDeutschland

Personalised recommendations