Advertisement

Kollisionsrecht hinsichtlich des Systems der sozialen Sicherheit

  • Peter HantelEmail author
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Eine effektive Wahrnehmung der Arbeitnehmerfreizügigkeit erfordert eine Koordinierung der nationalen Sozialversicherungssysteme. Der Zugang zum Arbeitsmarkt anderer Mitgliedsstaaten wäre -wie im Kapitel über Freizügigkeit schon angesprochen – erschwert, wenn ein Arbeitnehmer bei einem Arbeitsplatzwechsel innerhalb der Europäischen Union sozialversicherungsrechtliche Nachteile im Zusammenhang mit der Krankenversicherung, der Rentenversicherung, der Arbeitslosenversicherung oder sonstiger Sozialbeiträge bzw. Leistungen befürchten müsste. Den die Freizügigkeit wahrnehmenden Arbeitnehmern muss es ermöglicht werden, ihre sozialen Rechte ohne Einschränkung und so gut wie möglich in Anspruch nehmen zu können. Aber auch für Arbeitgeber stellt sich im Zusammenhang mit der Beschäftigung von Arbeitnehmern aus dem EU-Ausland, der Entsendung von Arbeitnehmern oder der grenzüberschreitenden Leiharbeit die Frage, welche nationaler Systeme der sozialen Sicherheit auf das konkrete Arbeitsverhältnis anzuwenden sind.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.FB Wirtschaft, Informatik, RechtTechnische Hochschule WildauWildauDeutschland

Personalised recommendations