Advertisement

Island

Chapter
  • 2k Downloads
Part of the Geographische Anthologie des 19. Jahrhunderts book series (AAW)

Zusammenfassung

Nordwestlich vor Europa und im Übergang zur Arktis liegt die Insel Island, deren Name sich vom altgermanischen Wort für Eis herleitet. Ihre gegenwärtige Fläche von ziemlich genau 100.000 Quadratkilometern macht sie zur größten Vulkaninsel der Erde, geformt durch beständige Erdbeben und Vulkanausbrüche durch ihre Lage auf der tektonischen Bruchlinie des Mittelatlantischen Rückens, die den Ost- und Westteil der Insel mit ihren etwa dreißig Vulkansystemen unter bis zu eintausend Meter mächtigen Eiskappen pro Jahr um zwei Zentimeter auseinanderzerrt. Seit der Besiedlung im ausgehenden 9. Jahrhundert war Island das erste und lange Zeit einzige Land, in dem Erfahrungen mit den harschen Lebensbedingungen einer (rand-)arktischen Umwelt gesammelt und in zunächst sagenhafter Form nach Mitteleuropa weitergegeben wurden.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Department of HistoryUniversity of Texas at ArlingtonArlingtonUSA

Personalised recommendations