Advertisement

Motivation und Zielsetzung

  • Markus GogolinEmail author
  • Thorsten Klaas-Wissing
Chapter
Part of the Advanced Purchasing & SCM book series (Adv.Purchasing & SCM, volume 5)

Zusammenfassung

Die mit dem Gütertransport einhergehenden Umweltbelastungen haben dazu geführt, dass ökologische Aspekte des Güterverkehrs stärker in den Fokus der Europäischen und Schweizer Verkehrspolitik rücken. Auf europäischer Ebene entfallen rund 30 % der verursachten Emissionen auf den Transportbereich. Darüber hinaus verzeichnete der Transportbereich als einziger Sektor in den letzten 10 Jahren einen signifikanten Anstieg der Treibhausgasemissionen. Diese Entwicklung hat maßgeblich dazu beigetragen, dass die Europäische Kommission im Weißbuch vom März 2011 für den Verkehr konkrete Treibhausgasreduktionsziele formuliert hat. So ist bis 2050 ein Rückgang der CO2-Emissionen um bis zu 60 % als Ziel formuliert worden. Als erstes europäisches Land hat zudem Frankreich gesetzlich verankert, dass ab Oktober 2013 für alle Transportdienstleistungen, die auf französischem Staatsgebiet beginnen oder enden, Well-to-Wheel CO2-Emissionen zu berechnen und an die Auftraggeber zu reporten sind. Diese Ausweispflicht soll nicht nur auf Rechnungen (nach der Auftragsdurchführung), sondern auch für Angebote bestehen. Der Auftraggeber erhält so die Möglichkeit, schon bei der Auftragsvergabe die CO2-Effizienz eines Transportunternehmens einzuschätzen und dies in den Auswahlprozess einfließen zu lassen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.St. GallenSchweiz
  2. 2.Universität St. GallenSt. GallenSchweiz

Personalised recommendations