Advertisement

Krankheit im Alter – geplantes Schicksal?

Chapter
  • 4k Downloads

Zusammenfassung

Die größte Angst vor dem Alter ist die Angst vor Krankheiten. Im Grunde liegt es klar auf der Hand: Wenn der Körper abbaut, geht auch die Gesundheit zurück. Die Wahrscheinlichkeit des Auftretens (schwerer) Erkrankungen erhöht sich. Ein Blick in wissenschaftliche Erkenntnisse bringt Erschreckendes zutage: Bereits ab 30 sinkt der Grundumsatz an Energie. Dass die Wissenschaft hier recht hat, lässt sich unschwer an der Körperfülle einiger Menschen erkennen. Dazu kommt, dass die Nervenbahnen die Reize langsamer weiterleiten. Das Gehirngewicht nimmt ab. Mit anderen Worten: Das Gehirn schrumpft! Wer sich schon immer gewundert hat, warum er von Jahr zu Jahr vergesslicher wird, findet nun mit dem schrumpfenden Gehirn die Antwort. Auch die Konzentrationsfähigkeit lässt nach. So mancher weiß nun, warum er so schlecht zuhören kann, wenn andere etwas erzählen. Möglichweise ist etwas dran an der alten Weisheit, dass der liebe Gott nur für 27 Lebensjahre eine Garantie bereithält. Alles was danach kommt, ist eine gnädige Beigabe. Das waren die negativen Seiten des Alterns. Positiv ist, dass das Altern kein grausiges Schicksal sein muss. Jeder Mensch kann selbst etwas für seine Lebensqualität im Alter tun. Wennschon altern, dann bei guter Gesundheit.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Bad SuderodeDeutschland
  2. 2.Thale OT StecklenbergDeutschland

Personalised recommendations