Advertisement

Zwischenbilanz: Alter in Armut oder Kreativität leben?

Chapter

Zusammenfassung

An dieser Stelle soll eine Zwischenbilanz erfolgen, welche die bisher gewonnenen Erkenntnisse zusammenfasst. Die im Prolog aufgeführten unheilvollen Prognosen werden sich zumindest in den nächsten Jahrzehnten nicht verwirklichen. Niemand muss früher sterben, weil er arm ist. Auch wenn Vergleiche pathetisch anmuten: Im Vergleich zum Gesundheitssystem anderer Länder geht es den Deutschen richtig gut. Dank der Pflegeversicherung fließen in begrenztem Umfang finanzielle Mittel für den Fall der Pflegebedürftigkeit. Diese reichen nicht für die Versorgung im Pflegeheim. Doch auch hier hat der Staat Vorsorge getroffen. Wenn weder Kinder noch Ehepartner zahlungsfähig sind, springt das Sozialamt ein. Trotz Abbau des Sozialstaates ist die Solidarität geblieben.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Bad SuderodeDeutschland
  2. 2.Thale OT StecklenbergDeutschland

Personalised recommendations