Advertisement

Bakteriell bedingte entzündliche Erkrankungen

  • Norbert Harrasser
  • Rüdiger von Eisenhart-Rothe
Chapter
  • 6.2k Downloads

Zusammenfassung

  • Definition
    • Mikrobielle Infektion eines Gelenks

  • Ätiologie und Pathogenese
    • Bakterielle Erreger können bei offenen Gelenkverletzungen oder Punktionen direkt in das Gelenk gelangen. Indirekt kann über den hämatogenen Weg die Synovialis befallen werden oder ein Osteomyelitisherd in das Gelenk perforieren

    • Keimspektrum (verschiedene Angaben): 43–80 % Staphylococcus aureus, 10 % Koagulase-negative Streptokokken, 5 % Streptococcus pneumoniae, 5 % Salmonellen, je 3 % Haemophilus influenzae und B-Streptokokken. Selten Pilze oder Viren

    • Bakterien im Gelenk führen zu direkten und indirekten Knorpelschädigungen. Im Verlauf findet ein gewisses Remodeling statt, der Großteil wird jedoch mit minderwertigem Faserknorpel ersetzt

  • Epidemiologie
    • 40 % der direkten infektiösen Arthritiden sind durch Gelenkpunktionen mit Keimverschleppung bedingt

    • Risiko einer iatrogenen Kniegelenkinfektion nach Punktion: ca. 1/34.000

    • Postoperative Gelenkinfektion nach Arthroskopie: 0,05–0,4 %

  • Leitsymptome sind, abhängig von der Virulenz der Erreger, akut oder subakut einsetzendes Fieber mit Allgemeinsymptomen und Gelenkschwellung mit Überwärmung, Rötung und Schmerzen

  • Prädilektionsstellen: 90 % sind die großen Gelenke der unteren Extremität befallen

Literatur

  1. Aglietti P, Baldini A (2000) Risk factors and prevention of infections of hip and knee prostheses. J Chemother 12(Suppl 2):15–22PubMedGoogle Scholar
  2. AWMF-Leitlinie: Osteomyelitis (2010) AWMF-Leitlinien-Register Nr. 006/079, Klasse: S1Google Scholar
  3. Baer W, Schaller P, Ruf S, Lerch K (2002) Diagnose und Therapie der nekrotisierenden Fasziitis. Orthopäde 31:551–555CrossRefPubMedGoogle Scholar
  4. Breusch S, Mau H, Sabo D (2006) Klinikleitfaden Orthopädie. Konservative und operative Orthopädie, Unfallchirurgie. Urban & Fischer in Elsevier, München, S 338Google Scholar
  5. Brug E, Langer M (2002) Infektionen der Hand. In: Wirth CJ, Zichner L, Martini AK (Hrsg) Orthopädie und Orthopädische Chirurgie – Ellenbogen, Unterarm. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  6. Gächter A (1994) Gelenkinfekt. Arthroskopische Spulbehandlung – Hints und Tricks. Arthroskopie 7:98–101Google Scholar
  7. Geipel U, Herrmann M (2004) Das infizierte Implantat. Orthopäde 33:1411–1428CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. Hefti F (2006) Kinderorthopädie in der Praxis. Springer, HeidelbergGoogle Scholar
  9. Jansson A, Jansson V, von Liebe A (2009) Die kindliche Osteomyelitis. Orthopäde 38:283–294CrossRefPubMedGoogle Scholar
  10. Nerlich M, Berger A (2003) Tscherne Unfallchirurgie – Weichteilverletzungen und -infektionen. Springer, Heidelberg, S 177CrossRefGoogle Scholar
  11. Niethard FU, Weber M, Heller KD (2005) Orthopädie compact, 1. Aufl. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  12. Peersman G, Laskin R, Davis J, Peterson M (2001) Infection in total knee replacement: a retrospective review of 6489 total knee replacements. Clin Orthop 392:15–23CrossRefPubMedGoogle Scholar
  13. Pillukat T, van Schoonhoven J (2008) Orthopädie und Unfallchirurgie Up2date. Infektionen an der Hand 3:195–214Google Scholar
  14. Ruchholtz S, Nast-Kolb D (2004) Die infizierte Hüftgelenksendoprothese. Unfallchirurg 107:307–319CrossRefPubMedGoogle Scholar
  15. Scheffer D, Hofmann S, Pietsch M, Wenisch C (2008) Infektionen in der Orthopädie und Traumatologie. Orthopäde 37:709–720CrossRefPubMedGoogle Scholar
  16. Sellei RM, Kobbe P et al (2012) Therapie der chronischen Osteomyelitis. Orthopäde 41:43–50CrossRefPubMedGoogle Scholar
  17. Stutz G, Gachter A (2001) Diagnostik und stadiengerechte Therapie von Gelenkinfekten. Unfallchirurg 104(8):682–686CrossRefPubMedGoogle Scholar
  18. Stutz G, Kuster MS, Kleinstuck F, Gachter A (2000) Arthroscopic management of septic arthritis: stage of infection and results. Knee Surg Sports Traumatol Arthros 8:270–274CrossRefGoogle Scholar
  19. Winkler T, Trampuz A, Hardt S, Janz V, Kleber C, Perka C (2014) Periprothetische Infektion nach Hüftendoprothetik. Orthopäde 12:1–9Google Scholar
  20. Zimmerli W, Trampuz A, Ochsner PE (2004) Prosthetic-joint infections. N Eng J Med 351:1645–1654CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  • Norbert Harrasser
    • 1
  • Rüdiger von Eisenhart-Rothe
    • 1
  1. 1.Klinik und Poliklinik für UnfallchirurgieKlinikum rechts der Isar der TU MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations