Advertisement

12 Die Assimilation von Sulfat ermöglicht die Synthese schwefelhaltiger Verbindungen

Chapter

Zusammenfassung

Schwefel ist ein essenzieller Bestandteil der lebenden Materie. Er ist in der Oxidationsstufe II Baustein der Aminosäuren Cystein und Methionin, des universellen Entgiftungsmittels Glutathion sowie der bereits mehrfach besprochenen Fe-S-Redoxzentren, Peroxiredoxine und Thioredoxine. Pflanzen, Bakterien und Pilze können diese Stoffe durch die Assimilation von Sulfat aus ihrer Umgebung bilden. Der tierische Stoffwechsel ist auf die Zufuhr schwefelhaltiger Aminosäuren mit der Nahrung angewiesen. Dadurch ist die pflanzliche Sulfatassimilation ebenso wie die bislang besprochene CO2- und Nitratassimilation eine Voraussetzung für das Leben der Tiere.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Abt. Biochemie der PflanzenUniversität GöttingenGöttingenDeutschland
  2. 2.FB BiowissenschaftenUniversität RostockRostockDeutschland

Personalised recommendations