Advertisement

Familie und Pflegebedürftigkeit

  • Enrique H. Prat de la Riba
Conference paper

Zusammenfassung

Im Artikel werden einige Gedanken zum Thema Familie und Pflegebedürftigkeit präsentiert. Es wird dabei schwerpunktmäßig sowohl auf die geriatrische Langzeitpflege als auch auf die langjährige Pflege in Folge einer Schwerbehinderung eingegangen. Das Thema soll aus fünf verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden: 1) aus der anthropologischen Perspektive, 2) aus der Public-Health-Perspektive, 3) aus der Perspektive der Pflege, 4) aus der spirituellen Perspektive und 5) aus der gesundheits- und familienpolitischen Perspektive.

Literatur

  1. Dahlgren G, Whitehead M (1991) Policies and strategies to promote social equity in health. Institute for Futures Studies, StockholmGoogle Scholar
  2. Deak M, Prat E, Stoll M: Ethische Aspekte des Schmerzmanagements anhand der Praxis in ausgewählten Pflegezentren von SeneCura. Ein Zwischenbericht. IMABE, Dezember 2012.Google Scholar
  3. Graham JE et al (2007) Close Relationships and Immunity. In: Ader R (Hrsg) Psychoneuroimmunology, 4. Aufl. Bd. 2. Elsevier Academic Press, LondonGoogle Scholar
  4. Hörl J (2012) Gewalt gegen alte Menschen als ethisches Problem in der Pflege. Imago Hominis 19(1):39–49Google Scholar
  5. Kogler K, Fegg M (2011) Kann man Spiritualität messen? Operationalisierung des Begriffes. In: Frick E, Roser T (Hrsg) Spiritualität in der Medizin, 2. Aufl. Kohlhammer, Stuttgart, S 228Google Scholar
  6. Manzoli L et al (2007) Marital status and mortality in the elderly: A systematic review and meta-analysis. Soc Sci Med 64:77–94CrossRefPubMedGoogle Scholar
  7. Mattern R (2005) Gemeinsam allein – Zusammenleben mit chronisch Kranken am Beispiel Multipler Sklerose. Herbolzheim, Centaurus VerlagGoogle Scholar
  8. Mattern R (2007) Chronisch krank – chronisch vergessen? – Kommunikation/Mobilität/Alltag. Das Gesundheitswesen 69:195–205CrossRefPubMedGoogle Scholar
  9. Pargament K, Koenig HG, Perez LM (2000) The Many Methods of Religious Coping. Journal of Clinical Psychology 56:519–543CrossRefPubMedGoogle Scholar
  10. Rhonheimer M (2012) Christentum und säkularer Staat. Herder, Freiburg, S 205Google Scholar
  11. Rollett B (2008) Die Rolle der Familie bei Schicksalhaften Krankheiten: Krise und Coping. Imago Hominis 15(3):203–215Google Scholar
  12. Schwarz M, Johansson T, Ladurner G (2008) Familie als Determinante der Gesundheit. Imago Hominis 15(3):191–202Google Scholar
  13. Thimm W (2002) Familien mit behinderten Kindern in Deutschland – Wege der Unterstützung. In: Thimm W, Wachtel G (Hrsg) Familien mit behinderten Kindern: Wege der Unterstützung und Impulse zur Weiterentwicklung regionaler Hilfesysteme. Juventa, München, S 11–28Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  • Enrique H. Prat de la Riba
    • 1
  1. 1.Institut für medizinische Anthropologie und BioethikWienÖsterreich

Personalised recommendations