Advertisement

CSR und Recht pp 143-172 | Cite as

CSR im Arbeitsrecht: Nachhaltiges Human Resource Management als Basis der CSR-Strategie

  • Silke Wolf
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Die Arbeitnehmer sind die wichtigsten Stakeholder jedes CSR-Programms. Sie sind diejenigen, die es mit Leben füllen, es in der täglichen Praxis gegenüber ihren Vertragspartnern umsetzen und glaubhaft kommunizieren. Je intensiver sie selbst die Wahrnehmung sozialer Verantwortung im Unternehmen erleben, desto überzeugender werden sie die Werte gegenüber Externen vertreten. Unternehmen, die CSR in ihre Unternehmensstrategie aufgenommen haben und den daran geknüpften Anspruch nachhaltig umsetzen, werden sich im Wettbewerb um qualifizierte Fach- und Führungskräfte als die attraktiveren Arbeitgeber präsentieren. Das deutsche Arbeitsrecht sorgt aufgrund des überwiegend zwingenden Charakters seiner Rechtsvorschriften bereits für ein hohes Arbeitnehmerschutzniveau. Für Bereiche, in denen keine gesetzlichen Handlungspflichten bestehen oder die den Anwendungsbereich deutschen Rechts verlassen, bietet die Offenheit von Unternehmen für das Thema CSR Anknüpfungspunkte für weitergehende freiwillige Maßnahmen und Regelungen, die das bestehende CSR-Programm strategisch ergänzen.
  1. I.

    Arbeitnehmer als Adressaten von CSR

     

Literatur

  1. Brox, Hans/Rüthers, Bernd/Henssler, Martin, Arbeitsrecht; Kahlhammer Verlag, Stuttgart, Berlin, Köln, 17. Auflage 2007 (zit: Brox).Google Scholar
  2. Erfurter Kommentar zum Arbeitsrecht, Hrsg. Thomas Dieterich, Peter Hanau, Verlag C.H. Beck, München, 15. Auflage 2015 (zit: Erfurter Kommentar).Google Scholar
  3. Fitting, Karl/Engels, Gerd/Trebinger, Yvonne/Schmidt, Ingrid/Linsenmaier, Wolfgang, Betriebsverfassungsgesetz, Verlag Franz Vahlen, München, 27. Auflage 2014 (zit: Fitting).Google Scholar
  4. Franz, Peter/Kleinfeld, Annette/Thorns, Matthias/Vitt, Judith, Gesellschaftliche Verantwortung nach DIN ISO 26000, Beuth Verlag, Berlin, Wien, Zürich 2011.Google Scholar
  5. Hensche, Martin, Handbuch Arbeitsrecht, Berlin, www.hensche.de.
  6. Hromadka, Wolfgang/Frank Maschman, Arbeitsrecht Bd. 1: Individualarbeitsrecht, Springer Verlag, Heidelberg, Dordrecht, London, New York, 6. Auflage 2014.Google Scholar
  7. Hümmerich, Klaus/Reufels, Martin, Gestaltung von Arbeitsverträgen, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden, 2. Auflage 2011.Google Scholar
  8. Iannone, Enrico, Die Kodifizierung des Arbeitsvertragsrecht – ein Jahrhundertprojekt ohne Erfolgsaussicht? Verlag Peter Lang, Frankfurt am Main 2009.Google Scholar
  9. Jünger, Jean-Martin, Arbeitsrecht, C.F.Müller Juristischer Verlag, Heidelberg, 2. Auflage 2013.Google Scholar
  10. Masche, Manuela/Zimmer Reingart, CSR-gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen, Bundverlag, Frankfurt/Main 2013.Google Scholar
  11. Rump, Jutta/Völker, Rainer, Employability in der Unternehmenspraxis, Physica Verlag, Heidelberg 2007Google Scholar
  12. Schaub, Günter, Arbeitsrechtshandbuch, Beck-Verlag, 15. Auflage 2013.Google Scholar
  13. Schneider, Andreas/Schmidpeter, René (Hrsg.), Corporate Social Responsibility, Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012.Google Scholar
  14. Strandberg, Coro (2009): The Role of Human Resource Management in Corporate Social Responsibilty, Issue Brief and Roadmap.Google Scholar
  15. Waltermann, Raimund, Arbeitsrecht, Verlag Franz Vahlen, München, 17. Auflage 2014.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Bayerischer BankenverbandMünchenDeutschland

Personalised recommendations