Advertisement

Geometrische Bewegungslehre

  • Hans Lorenz

Zusammenfassung

Beobachten wir die uns umgebenden Gegenstände, so zeigt sich, daß einzelne von ihnen, z. B. die Gebäude, ihre gegenseitige Lage beibehalten, andere dagegen, wie Fuhrwerke, Tiere und wir selbst, ihre Lage gegenüber den ersteren, sowie untereinander verändern. Die ersteren Körper befinden sich dann nach unserer Ausdrucksweise im Z u -stande der Ruhe (gegeneinander), die letzteren im Zustande der Bewegung (gegenüber den ersteren sowie untereinander), wobei wir die in Klammern gesetzten näheren Bezeichnungen gewöhnlich unterdrücken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1924

Authors and Affiliations

  • Hans Lorenz
    • 1
  1. 1.Danzig-LangfuhrPolen

Personalised recommendations