Advertisement

Die Theodolitmessungen

  • L. Mintrop

Zusammenfassung

76. Allgemeines. Die im siebenten Abschnitt besprochenen Kom-paßmessungen dienen im allgemeinen nur zur Aufnahme kleiner Teile der Grube, vornehmlich der Nachtragung Von Abbaustrecken. Der Grund hierfür liegt in der für die heutigen großen Ausdehnungen eines Bergwerkes unzulänglichen Genauigkeit der Kompaßmessungen. Zudem Verdrängen die im neuzeitlichen Bergbau Verwendeten großen Eisenmassen und elektrischen Stromleitungen die Magnetnadel immer mehr. An die Stelle der Richtungsbestimmung mit Hilfe der Von der Natur gegebenen Richtkraft* des Erdmagnetismus tritt die Winkelmessung mit dem Theodolit. Das Prinzip einer Theodolitmessung sei an dem Vorläufer des Theodolits, der „Eisenscheibe“, erläutert (Fig. 122).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1912

Authors and Affiliations

  • L. Mintrop
    • 1
  1. 1.Bergschule zu BochumDeutschland

Personalised recommendations