Advertisement

Zusammenfassung

Das Bergwerkseigentum wird nach dem allgemeinen Berggesetz vom 24. Juni 1865 für Felder Verliehen, welche, soweit die Örtlichkeit es gestattet, Von geraden Linien, „Markscheiden“, an der Erdoberfläche und Von senkrechten Ebenen in die ewige Teufe begrenzt werden (Fig. 94). Die geradlinige Begrenzung soll die Regel bilden, nur wo etwa Landesgrenzen, Flußläufe oder schon bestehende Grubenfelder eine Abweichung Von dieser Regel bedingen oder zweckmäßig erscheinen lassen, werden krummlinige Markscheiden genehmigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1912

Authors and Affiliations

  • L. Mintrop
    • 1
  1. 1.Bergschule zu BochumDeutschland

Personalised recommendations