Advertisement

Familienrecht pp 115-119 | Cite as

Jugendwohlfahrtsgesetz

  • Franz Gschnitzer

Zusammenfassung

Die Wurzeln des Jugendwohlf ahrtsrechtes liegen in den Bestimmungen des Familienrechtes und des Verfahrens außer Streit. Sie wurden seit dem Ende des 19. Jahrhunderts durch die I.TN. ergänzt. Gemeinnützige Vereinigungen und konfessionelle Organisationen schalteten sich ein. Nach dem 1. Weltkrieg wurde die Jugendfürsorge eine Verwaltungsaufgabe der Länder. Die VO. von 1940 faßte die Materie zusammen, das JWG. vom 9. 4. 1954 hat sie abgelöst. Dazu treten noch Vorschriften des Strafrechtes (JugendgerichtsG.), des Arbeitsrechtes und zahlreiche Polizeivorschriften.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1963

Authors and Affiliations

  • Franz Gschnitzer
    • 1
  1. 1.Universität InnsbruckÖsterreich

Personalised recommendations