Abstammung

  • Franz Gschnitzer

Zusammenfassung

Wer Mutter eines Kindes ist, d. h. es geboren hat, ist leicht nachweisbar (mater semper certa est) und in den Geburtsregistern festgehalten; es handelte sich denn um ein Findelkind oder ein angeblich unterschobenes oder verwechseltes, oder jemand behauptet, das lang verschollene Kind des Ehepaares X zu sein. Für Findelkinder bestimmt die Bezirksverwaltungsbehörde den vermutlichen Tag und Ort ihrer Geburt, ihren Vor- und Zunamen und bestellt einen Vormund.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1963

Authors and Affiliations

  • Franz Gschnitzer
    • 1
  1. 1.Universität InnsbruckÖsterreich

Personalised recommendations