Advertisement

Schmierölprüfung für den Betrieb

  • G. Schlesinger
  • M. Kurrein

Zusammenfassung

Man verfolgt heute die Sparsamkeit des Dampfverbrauches bis auf 0,1 kg für die Pferdestärkestunde, man prüft die mechanischen und elektrischen Wirkungsgrade der Elektromotoren auf die Hundertteile, kurz, man beachtet auf das sorgfältigste alle für die Krafterzeugung und Kraftverteilung wirksamen Elemente, nur eines, der Schmierstoff, dessen physikalische und chemische Eigenschaften ebenfalls auf das genaueste bekannt sind, ist in seinem großen Einfluß auf den Wirkungsgrad der Bearbeitungsmaschinen im wesentlichen vernachlässigt worden. Man nimmt das Öl vertrauensvoll von seinem durch langjährigen Verkehr als zuverlässig erprobten Öllieferanten, schreibt manchmal die Viskosität, das spezifische Gewicht, den Flammpunkt usw. vor, ist zufrieden, wenn es „harz- und säurefrei“ ist, wenn vor allem gefährliches Warmlaufen der Maschinen oder Stillstände durch Festfressen ausbleiben, und sorgt nur, insbesondere heute, für seine sparsamste Verwendung an allen Gebrauchsstellen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Handbuch der Chemie der Öle und Fette. Hrsg. von Ubbelohde 1908.Google Scholar
  2. 2.
    Holde, Untersuchung der Kohlenwasserstofföle und Kette sowie der ihnen verwandten Stoffe. 4. Aufl. Berlin, Verlag von Julius Springer.Google Scholar
  3. 3.
    J. Großmann, Die Schmiermittel. Wiesbaden, Kreideis Verlag.Google Scholar
  4. 4.
    Mitteilungen des K. K. Technologischen Gewerbemuseums in Wien, XVI. Jahrgang 1906.Google Scholar
  5. 5.
    Thurston, R. H., Friction and Lubrication.Google Scholar
  6. 6.
    Z. d. V. D. I. 1885, S. 837 (Tower).Google Scholar
  7. 7.
    Z. d. V. D. I. 1885, A. 451 (Woodbury).Google Scholar
  8. 8.
    Engg. 1884, S. 532 (Woodbury).Google Scholar
  9. 9.
    Z. d. V. D. I. 1902, S. 1882 (Thurston).Google Scholar
  10. 10.
    Z. d. V. D. I. 1905, S. 1162 (Dettmar).Google Scholar
  11. 11.
    Z. d. V. D. I. 1898, S. 536 (Kapff).Google Scholar
  12. 12.
    Mitteilungen aus der mechanisch-technischen Versuchsanstalt. VIII. Jahrgang 1890. I. Helf (Martens).Google Scholar
  13. 13.
    Z. d. V. D. I. 1909, S. 515 (Wendt).Google Scholar
  14. 14.
    Ossag-Broschüren.Google Scholar
  15. 15.
    Glückauf 1908, S. 1598 (Hoffmann).Google Scholar
  16. 16.
    Gümbel, Das Problem der Lagerreibung, Monatsblätter des Berliner Bez.-Ver. d. Ing. 1914, S. 87.Google Scholar
  17. 17.
    Kutzbach, Gemeinsame Probleme des Maschinenbaues, Z. d. V. D. I. 1915, S. 890.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1916

Authors and Affiliations

  • G. Schlesinger
  • M. Kurrein

There are no affiliations available

Personalised recommendations