Advertisement

Zusammenfassung

Die liber Grundplatten, Einspannzapfen der Stempelköpfe und Stempelhalteplatten gemachten Angaben unter Abschnitt A dieses Buches behalten auch für die Biegewerkzeuge ihre Gültigkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Siehe hierzu Kaczmarek: Die moderne Stanzerei (Berlin 1929) S. 62 Abb. 68.Google Scholar
  2. 1).
    In der Werkst.-Techn. 1926 Heft 13 S. 424 sind einige andere Abfederungswinksl angegeben ohne Berücksichtigung von Krümmungen und Blechstärke. Für SM-Feder-stahl, ungehärtet, wird dort ein Wert von 10 bis 15° genannt.Google Scholar
  3. 2).
    Die obigen Versuche wurden im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Betriebs-Ingenieure, Ortsgruppe Dresden, Abt. Unterausschuß für Vorrichtungen und Werkstoff-Prüfungen im Sommer des Jahres 1929 vom Verfasser vorgenommen.Google Scholar
  4. 1).
    Siehe dessen Ausführungen in der Werkst.-Techn. vom Oktober 1917 S. 313.Google Scholar
  5. 2).
    Siehe hierzu Machinery Mai 1911 S. 721 und ebenda Februar 1916 S. 473. Eine sehr ausführliche Behandlung dieses Verfahrens gibt Kurrein in seinem Buche: Die Werkzeuge und Arbeitsverfahren der Pressen (Berlin 1927) auf S. 599. Dort sind außer einem durchgerechneten Beispiel die Zahlentafeln für die Korrekturzahlen angegeben.Google Scholar
  6. 1).
    Über die Ausbildung von Biegestanzen sei hier nur verwiesen auf: Kaczmarek: Die moderne Stanzerei (Berlin 1929) S. 64 Abb. 69. — Litz-Evers: Spanlose Formung (ADB Bd. IV, Berlin 1926) S. 82ff. - AWF Stanznormen 5301–5303- - Werkst.-Techn. 1926 Heftl S.16 Abb. 13–23.Google Scholar
  7. 1).
    Ein interessantes Universal-Biegewerkzeug für verschieden lange Kupfersegmente von Hebelschaltern ist in der Werkst.-Techn. 1923 Heft 8 S. 256 angegeben.Google Scholar
  8. 2).
    AWF Werkzeugnormen für Stanzen Nr. 5301.Google Scholar
  9. 3).
    Über Drahtbiegewerkzeuge und Vorrichtungen für die verschiedensten Zwecke geben Aufschluß: Kurrein: Werkzeuge und Arbeitsverfahren der Pressen (Berlin 1927) S. 543. — Schubert: Stanz-, Zieh- und Prägetechnik (Leipzig 1931) Abschn. XXI S. 180–198. - Werkst.-Techn. 1927 Heft 7 S. 185; ebenda 1928 Heft 19 S. 537; ebenda 1931 Heft 1 S. 82; Machinery, Dezember 1930 S. 279; Werkst.-Techn. 1926 Heft 13 S. 429. Diese letztangegebene Veröffentlichung beschäftigt sich insbesondere mit Handbiegevorrichtungen für Ösen, Haken, Ringe usw.Google Scholar
  10. 1).
    In der Werkst. -Techn. 1924 Heft 23 S. 719 wird eine Biegestanze für Überlaufröhre von Autokühlern gezeigt.Google Scholar
  11. 2).
    Ausführungen von Doppelwinkelstanzen mit und ohne Auswerfer zeigt Kaczmarek in seinem Buch: Die moderne Stanzerei (Berlin 1929) auf S. 68ff. — Andere Bauarten zeigen: AWF Stanznormen Nr. 5311 ; Werkst.-Techn. 1927 Heft 1 S. 17 Abb. 7–10 (Biegegesenk für Blechdeckel); Masch.-Bau 1932 Heft 23 S. 491 Abb. 4 und 5.Google Scholar
  12. 1).
    In der Werkst.-Techn. 1929 Heft 23 S. 684 wird eine Biegestanze mit über 300 Auswerferstiften gezeigt.Google Scholar
  13. 2).
    In der Werkzeugmasch. 1929 Heft 5 S. 129 Abb. 11 zeigt Scheibe eine einfache Doppelwinkelstanze, deren gefederter Auswerfer im Oberteil untergebracht ist. Diese Konstruktion dürfte sich nur für federhartes Material bewähren, da das Werkstück sonst im Unterteil haften bliebe.Google Scholar
  14. 3).
    Ausführungsbeispiele hierzu zeigen: Kur rein: Werkzeuge und Arbeitsverfahren der Pressen (Berlin 1927) S.647 Abb.867. — Schmid: in der Werkst.-Techn. 1926 Heft 9 S. 273 Abb. 1–2. - Werkst.-Techn. 1927 Heft 15 S. 443 Abb. 1–4.Google Scholar
  15. 4).
    Siehe hierzu AWF Stanznorm Nr. 5321.Google Scholar
  16. 1).
    Konstruktionsausführungen zeigen u.a.: Kaczmarek: Die moderne Stanzerei (Berlin 1929) S. 76 Abb. 84. - Litz-Evers: Spanlose Formung (ADB Bd. IV, Berlin 1926) S. 86.Google Scholar
  17. 2).
    In bezug auf die Anordnung von Zahnspitze gegen Zahnspitze oder Zahnspitze gegen Zahnlücke bestehen unterschiedliche Meinungen. Bei stärkeren Blechen ist letztere Lösung unbedingt richtig. Siehe hierzu auch Göhre: Schnitte und Stanzen (Leipzig 1927) S. 188ff., ferner AWF 5531.Google Scholar
  18. 1).
    Weitere Konstruktionsausführungen sind angegeben: G Öhre: Schnitte und Stanzen (Leipzig 1927) II S. 24 Abb. 44–47. - Werkst.-Techn. 1923 Heft 4 S. 106 (Rohrteile aus der Fahrradfabrikation); ebenda 1925 Heft 3 S. 120 Abb. 9 — 15 (Biegegesenk zum Flachdrücken runder Rohre) ; ebenda 1927 Heft 16 S. 479 Abb. 1—7 (Herstellung von Hohlkörpern aus Bandblech); Werkzeugmasch. 1929 Heft 5 S. 127 Abb. 3—4.Google Scholar
  19. 2).
    Nicht alle rohrförmigen Körper halten einer wie im folgenden beschriebenen Beanspruchung stand. Insbesondere sind die für nahtlos gezogene Stahlrohre gültigen Prüf-vorschriften zu beachten. Siehe hierüber auch Masch.-Bau 1931 Heft 22 S. 706ff.Google Scholar
  20. 3).
    Siehe Anm. 3 auf S. 62.Google Scholar
  21. 1).
    Kaczmarek zeigt in seinem Buch: Die moderne Stanzerei (Berlin 1929) auf S. 77 Abb. 81, 82 eine Formstanze für Schellenteile ohne Verwendung eines Einlegedornes.Google Scholar
  22. 1).
    Ähnliche Ausführungen finden sich: Kaczmarek: Die moderne Stanzerei (Berlin 1929) S. 73 Abb. 78—80. — Schubert: Stanz-, Zieh- und Prägetechnik (Leipzig 1931) S. 141 Abb. 1–3. - AWF Norm 5401.Google Scholar
  23. 1).
    Siehe hierzu auch folgende Konstruktionsbeispiele: Göhre: Schnitte und Stanzen (Leipzig 1927) II S. 37. - Werkst.-Techn. 1925 Heft 7 S. 252 Abb. 1–5. - AWF Norm 5421.Google Scholar
  24. 2).
    Entsprechende Werkzeugbauarten finden sich u. a.: Werkst.-Techn. 1923 Heft 6 S. 292; ebenda 1928 Heft 4 S. 103; Werkzeugmasch. 1929 Heft 5 S. 130 Abb. 15. -Jones: Die making and Die design (New York 1931).Google Scholar
  25. 3).
    Konstruktionsbeispiele hierzu zeigen: Kaczmarek: Die moderne Stanzerei (Berlin 1929) S. 89 Abb. 101. — Göhre: Schnitte und Stanzen (Leipzig 1931) II S. 33. — Litz: Spanlose Formung (ADB Bd. IV, Berlin 1926) S. 139. — Sellin: Ziehtechnik (Werkstattsbuchheft 25, Berlin 1926) S. 23 Abb. 45. - AWF-Norm 5402, 5411.Google Scholar
  26. 1).
    Schubert: Stanz-, Zieh- und Prägetechnik (Leipzig 1931) S. 133 (Herstellung von Uniformknöpfen); ebenda 1924 Heft 10 S. 282 (Herstellung von Gardinenstangenknöp-fen aus Messing). — Werkst.-Techn. 1925 Heft 14 S. 497 (Teile von Operngläsern). — Kurrein: Werkzeuge und Arbeitsverfahren der Pressen (Berlin 1927) S. 565 (Einrollen als Schließarbeit). - Werkst.-Techn. 1927 Heft 12 S. 366 (Gemeinsames Bördelwerkzeug für Speichenrad); ebenda 1925 Heft 18 S. 677 (Einrollwerkzeug für Kesselränder).Google Scholar
  27. 1).
    Die vorliegenden Untersuchungen wurden im Vorrichtungs-Ausschuß der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Betriebs-Ingenieure Ortsgruppe Dresden auf Anregung des Verfassers durchgeführt. Die besonders ausgedehnten Versuche wurden von Herrn Witz-schel zum größten Teil vorgenommen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1933

Authors and Affiliations

  • G. Oehler

There are no affiliations available

Personalised recommendations