Advertisement

Der Abfluß

  • Armin Schoklitsch

Zusammenfassung

Von dem im Einzugsgebiete eines Flusses gefallenen Niederschlägen verdunstet ein Teil, der Rest gelangt zum Abfluß; die Versickerung kann, wie schon erwähnt wurde, nur als Verlust erscheinen, wenn der Abfluß aus einem kleinen Gebiete betrachtet wird, in dem das versickerte Wasser noch nirgends zutage getreten ist. Je steiler die Hänge im Einzugsgebiet geneigt sind, je undurchlässiger sie sind, je schütterer der Pflanzenwuchs ist und je dichter die Niederschläge sind, desto größer ist der Anteil der Niederschlage, der abfließt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bazin, H.: Recherches hydrauliques I.Google Scholar
  2. Böß, P.: Berechnung der Wasserspiegellage. Forschungsarbeiten auf dem Gebiete des Ingenieurwesens. H. 284, S. 67 bis 96. V. D. I.-Verlag. 1927.Google Scholar
  3. Boussinesq, J. V.: Mém. prés. par div. sav. 23, S. 382, 405. 1877.Google Scholar
  4. Feifel, E.: Forschungsarbeiten auf dem Gebiete des Ingenieurwesens. H. 205. Berlin. 1918.Google Scholar
  5. Forchheimer, Ph.: Der Sprungschwall in Wasserläufen. Petermanns Mitt., 61, S. 115. 1921.Google Scholar
  6. Derselbe: Hydraulik, 2. Aufl. Leipzig: B. G. Teubner. 1923.Google Scholar
  7. Derselbe: Wasserschwall und Wassersunk. Wien: Deuticke. 1924.Google Scholar
  8. Schoklitsch, A.: Über Dammbruchwellen. Sitzungsberichte der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften, Math.-naturw. Klasse, Abt. IIa., Bd. 126, S. 1600. 1917.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1930

Authors and Affiliations

  • Armin Schoklitsch
    • 1
  1. 1.Wasserbaues an der Deutschen Technischen Hochschule in BrünnTschechische Republik

Personalised recommendations