Advertisement

Der Wasserbau pp 378-379 | Cite as

Die Beschaffenheit der Abwässer städtischer Kanäle

  • Armin Schoklitsch
Chapter

Zusammenfassung

Das Abwasser städtischer Kanäle, in die nach dem Mischverfahren sämtliche flüssige und die von ihnen nicht ohneweiters trennbaren festen Abfallstoffe und das Regen- und Brauchwasser geleitet werden, ist in frischem Zustande fast geruchlos und hat gelbgraue trübe Farbe. Die einzelnen Schmutzstoffe sind noch zu erkennen. Durchschnittlich kann man rechnen, daß auf einen Einwohner im Jahr 4,7 kg Sandfangrückstände, 2,9 kg Rechenrückstände und 2 1 kg Schwebestoffe (Trockengewicht) entfallen, von denen 2,5 bis 3 kg Fett sind.

Literatur

  1. Dunbar, W. P.: Leitfaden für die Abwasserreinigungsfrage 2. Aufl. München: R. Oldenbourg. 1912.Google Scholar
  2. Genzmer, E.: Die Entwässerung der Städte. Hdb. d. Ing.-Wiss., III. Teil, 4. Bd. Leipzig: W. Engelmann. 1924.Google Scholar
  3. Imhoff, K.: Taschenbuch der Städteentwässerung. 2. Aufl. München: R. Oldenbourg. 1928.Google Scholar
  4. Derselbe: Fortschritte der Abwasserreinigung. 5. Aufl. Berlin: C. Heymann. 1926.Google Scholar
  5. Ohlmüller, W. und Spitta, O.: Die Untersuchung und Beurteilung des Wassers und Abwassers. Berlin: J. Springer. 1921.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1930

Authors and Affiliations

  • Armin Schoklitsch
    • 1
  1. 1.Wasserbaues an der Deutschen Technischen Hochschule in BrünnTschechische Republik

Personalised recommendations