Advertisement

Der Wasserbau pp 370-372 | Cite as

Zweck und Umfang der Ortsentwässerung

  • Armin Schoklitsch

Zusammenfassung

Die Ortsentwässerung bildet einen Zweig der Ortsreinigung, der die Aufgabe der Ableitung aller Abfallstoffe aus einem Siedlungsgebiete zufällt. Die Abfallstoffe der Siedlungen bestehen aus festen und aus flüssigen Abfällen, die sich in den Haushaltungen, den gewerblichen Betrieben und auf den Straßen und Plätzen ergeben und aus den zum Abfluß gelangenden Niederschlägen. Der Ortsentwässerung obliegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Genzmer, E.: Die Entwässerung der Städte. Hdb. d. Ing.-Wiss., III.Tei1, 4. Bd. Leipzig: W. Engelmann. 1924. D erselbe: Empfiehlt sich die Einleitung von Niederschlagswässern in die Brauchwasserkanäle des Trennsystems? Gesundheitsingenieur, 39, S. 529. 1916.Google Scholar
  2. Heydt, Th.: Die Tvirtschaftlichkeit bei den Städteentwässerungsverfahren. Mannheim: H. Haas. 1908.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1930

Authors and Affiliations

  • Armin Schoklitsch
    • 1
  1. 1.Wasserbaues an der Deutschen Technischen Hochschule in BrünnTschechische Republik

Personalised recommendations