Advertisement

Der Wasserbau pp 152-160 | Cite as

Das Eis in stehenden und fließenden Gewässern

  • Armin Schoklitsch

Zusammenfassung

Wenn im Winter die Temperatur einer Seeoberfläche bis auf etwa 2° gesunken ist, so kann sich die Spiegelfläche binnen weniger Stunden so weit abkühlen, daß die Erstarrung beginnt. Auffallend ist, daß in keinem See jemals die Wassertemperatur von 0° gemessen worden war; selbst zwischen schmelzendem Eis und unmittelbar unter der Eisdecke ist das Wasser stets mitunter um mehrere Grade wärmer, eine Erscheinung, die auf die Erwärmung des Wassers durch Strahlung zurückzuführen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnet: Das Gefrieren der Seen in der Zentralschweiz. Mitt. d. naturf. Ges. Luzern. 1897.Google Scholar
  2. Bayberger, Fr.: Der Chiemsee. Mitt. d. Ver. f. Erdkunde. Leipzig. 1888. (Siehe wissensch. Veröffentl. d. Vereines f . Erdkunde. Leipzig. V.)Google Scholar
  3. Breu, G.: Der Kochelsee. Ber. d. naturw. Ver. zu Regensburg, H. 10. Der Tegernsee.Google Scholar
  4. Buchanan: On the freezing of Lakes. Nature 19. 1879.Google Scholar
  5. Columbus, D.: Eisbildung in Oberösterreich während 1847/48. Berichte über die Mitt. v. Freunden d. Naturwissenschaften in Wien, Bd. 4, S. 163. 1848.Google Scholar
  6. Cholnoky, v.: Das Eis des Balatonsees. Res. d. wissenschaftl. Erforschung des Balatonsees, I. Bd., 5. Teil, IV. Sektion. Budapest. 1909.Google Scholar
  7. Cronwall: Is förhallandena i Sverige under vintrarna 1871/72 och 1872/73 Akad. doktor abhandling. Upsala. 1875.Google Scholar
  8. Delebecque: Les lacs français. Paris. 1898.Google Scholar
  9. Forel: La Temperatur des lacs gelés Compt. rend hebd. Acad. Sc. 90. 1880.Google Scholar
  10. Derselbe: La congélation des lacs Suisses et Savoyardes pendant l'hiver 1879/80. Echo des Alpes 16. Genf. 1880.Google Scholar
  11. Derselbe: La congélation des lacs Suisses ef Savoyards dans l'hiver 1891. Arch. des Scienses phys. et nat. 273. Genf. 1892.Google Scholar
  12. Derselbe: Le Leman. II. 1895.Google Scholar
  13. Derselbe: Quelques études sur les lacs de Joux. Bull. soc. vaud. Sc. nat. 33. 1897.Google Scholar
  14. Derselbe: Les Flacques d'eau libre dans la glace des lacs gelées. Ebenda 34. 1898.Google Scholar
  15. Derselbe: Handbuch der Seekunde. Stuttgart. 1901.Google Scholar
  16. Fanner, G.: Der Eisstoß der Donau. Wochenschr. d. österr. Ing. u. Arch. Ver. 13, 301. 1888.Google Scholar
  17. Fritsch, C.: Die Eisverhältnisse der Donau in Österreich oh und unter der Enns und Ungarn in den Jahren 1851/52 his 1860/61. Denkschrift d. k. Akad. d. Wissenschaften Wien, Bd. 18.Google Scholar
  18. Derselbe: Die Eisverhältnisse der Donau bei Wien in den Jahren 1853 bis 1862. Sitzungsber. d. k. Akad. d. Wissenschaften Wien, math.-nat. Kl., Bd. 46.Google Scholar
  19. Derselbe: Die Eisverhältnisse der Donau in den Jahren 1862/63 und 1863/64. Sitzungsber. d. k. Akad. d. Wissenschaften Wien, math.-nat. Kl., Bd. 57.Google Scholar
  20. Derselbe: Die Eisverhältnisse der Donau in den Jahren 1864/65 bis 1867/68. Sitzungsber. d. k. Akad. d. Wissenschaften Wien, math.-nat. Kl., Bd. 58.Google Scholar
  21. Derselbe: Über die konstanten Verhältnisse des Wasserstandes und der Beeisung der Moldau bei Prag. Sitzungsber. d. k. Akad, d. Wissenschaften Wien, math,-nat. Kl. 1851.Google Scholar
  22. Geistbeck, A.: Die Eisverhaltnisse der Isar und ihrer Nebenflüsse.Google Scholar
  23. Gintl, W.: Beobachtungen über das Grundeis der Mur.Google Scholar
  24. Haidinger, W.: Bericht über die Eisdecke der Donau in Ungarn im Winter 1857/58. Denkschr. d. k. Akad. d. Wissenschaften Wien, Bd. 18.Google Scholar
  25. Heinrichs, A.: Snö-och isförhallandena i Finland vintern 1891/92. Akad. doktor afhandlung. Helsingfors. 1893.Google Scholar
  26. Hildebrandson: Isförhallandena i Sverige vintern 1870/71. Upsala universitets arsskrift 1872.Google Scholar
  27. Derselbe und Rundland: Prise et debacle des lacs en Suede, automme 1871 à printemps 1877. Upsala. 1879.Google Scholar
  28. Hohnsen: Is forholdene ved de norske indsjöer. Christiana. 1903.Google Scholar
  29. (Seen.) Geistbeck, A.: Die Seen der deutschen Alpen. Mitt. d. Ver. f. Erdkunde. Leipzig. 1884.Google Scholar
  30. Herpich, H.: Die Eisverhältnisse in den Bayrischen Seen. Münchner geogr. Studien. 26. Stück. 1911.Google Scholar
  31. Koch, G. A.:Die Temperaturbewegungen des Gmundner- oder Traunsees und Traunabflusses im Winter 1894/95. 1895.Google Scholar
  32. Müllner, Joh.: Die Vereisung der österr. Alpenseen in den Wintern 1894/95 bis 1900/01. Pencks geogr. Abh. X/7. 1903.Google Scholar
  33. Derselbe: Die Seen von Reschenscheideck. Ebenda VII/l. 1900.Google Scholar
  34. Maschke, O. O.: Über die Bildung des Grundeises. Pogg. Ann. 45.Google Scholar
  35. Péch J.: A magyar àllam jelentékenygebb folyoiben észlelt Vizàllàsok. Budapest. 1890.Google Scholar
  36. Pacher, A. v.: Die Eisbildung in der Donau usw. Wien. 1888.Google Scholar
  37. Richter, Ed.: Die Temperaturverhältnisse der Alpenseen. Vhdlg. d. d. deutschen Geogr. Tages.Google Scholar
  38. Rykatschew, M.: Über den Auf- und Zugang der Gewässer des Russischen Reiches. Petersburg. 1887. (= Rep. f. Met., Bd. X.)Google Scholar
  39. Simony, Fr.: Die Seen des Salzkammergutes. Sitzungsber. d. k. Akad. d. Wissenschaften, math.-nat. Kl. 1850.Google Scholar
  40. Seeland: Temperatur und Eisverhältnisse des Wörthersees. Met. Zeitschr. 1892.Google Scholar
  41. Schuh: Das Gefrieren der Seen. Peterm. Mitt. 1901.Google Scholar
  42. Swarowsky, A.: Die Eisverhältnisse der Donau in Bayern und Üsterreich von 1850 bis 1890. Penks geogr. Abh. 5. 1896.Google Scholar
  43. Ule, W.: Der Würmsee. Leipzig: 1901.Google Scholar
  44. Derselbe : Der Ammersee.Google Scholar
  45. Wedderburn: The freezing of freshwater lakes Journ. of the Scottish Met. Soc. 1908.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1930

Authors and Affiliations

  • Armin Schoklitsch
    • 1
  1. 1.Wasserbaues an der Deutschen Technischen Hochschule in BrünnTschechische Republik

Personalised recommendations