Advertisement

Über Lohnbücher und Lohnkontierung

  • C. M. Lewin

Zusammenfassung

Die Werkstättenhefte dienen in der Lohnkanzlei noch zur Anlegung von sogenannten Lohnbüchern, in welche nach Kommissionen geordnet, die sämtlichen Akkorde aus den Werkstättenheften übertragen werden, sobald sie vollständig bezahlt sind. Die Eintragung in die Lohnbücher wird derart vorgenommen, daß alle zu einem Handwerk gehörigen Akkorde eines Auftrags stets zusammengeschrieben werden, und daß diese im Verein mit den aus den Verrechnungsheften übertragenen Lohnzahlungen stets die Summe aller Löhne für jedes Handwerk, und durch Addition dieser Zahlen die Gesamtlohnsumme für diesen Auftrag ergeben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1906

Authors and Affiliations

  • C. M. Lewin

There are no affiliations available

Personalised recommendations