Advertisement

Hypnotische Beeinflussung der Wärmeregulation

  • Gessler
  • Hansen
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE)

Zusammenfassung

M. H. u. D. ! Für das Verständnis der psychogenen Entstehung organischer Symptome ist es von grosser Wichtigkeit, auch mit aller Sicherheit zu wissen, wie tief und wie ausgebreitet Vorstellungen, Gefühle usw. organische Abläufe bestimmen und verändern können. Wie eindrucksvoll auch manche Beobachtungen am Krankenbett sein mögen, so sind sie doch mehr geeignet, subjektive Überzeugungen zu begründen, als den hier waltenden psychophysischen Zusammenhängen die allgemeine Anerkennung zu verschaffen, welche nur objektive Tatbestände für sich beanspruchen dürfen. Wir wissen ja alle, wie schwierig oft die Entscheidung über die Psycho- oder Organogenese eines Symptoms ist; wenn wir hier nicht von Eindrücken, die oft nur Voreingenommenheiten sind, abhängen wollen, müssen wir eine methodische wissenschaftliche Umgrenzung dessen wünschen, was an psychophysischen Zusammenhängen überhaupt möglich ist. Wir geraten sonst ins Uferlose. Kasuistik ist gut und unersetzlich; aber die wiederholbare Beobachtung unter übersichtlichen Bedingungen, das was wir ein Experiment nennen, ist besser und unverwerflich.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1927

Authors and Affiliations

  • Gessler
    • 1
  • Hansen
    • 1
  1. 1.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations