Advertisement

Über die Zwischenstufen des oxydativen Kohlenhydratabbaus

  • Toenniessen
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE)

Zusammenfassung

M. H. ! Es ist schon lange bekannt, dass der Stoffwechsel des Säugetiers die grössten Energiemengen durch Abbau der Kohlenhydrate freimacht. Man weiss auch, dass der Abbau stufenweise vor sich geht und dass die Endprodukte Kohlensäure und Wasser sind. Aber auf welchem Wege d. h. über welche Zwischenstufen sich der Abbau vollzieht, ist noch fast völlig unbekannt. Durch Embden wurde zunächst die Milchsäure als Abbauprodukt des Zuckers nachgewiesen. Sie entsteht aber anärob und wird auch weiterhin vermutlich nicht oxydiert, sondern zu Glykogen wieder aufgebaut; der oxydative, energiespendende Abbau der Kohlenhydrate dürfte also nicht über die Milchsäure führen. Auch der Azetaldehyd, der in nahen Beziehungen zum Kohlenhydratstoffwechsel steht, dürfte meines Erachtens kein Produkt des oxydativen Zuckerabbaus sein, sondern nur die Umwandlung von Zucker in Fett ermöglichen — die Gründe für diese Auffassung kann ich hier nicht anführen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1927

Authors and Affiliations

  • Toenniessen
    • 1
  1. 1.KasselDeutschland

Personalised recommendations