Advertisement

Untersuchungen über die Entstehungsweise der Extrasystolen

  • D. Scherf
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE)

Zusammenfassung

Das Haupthindernis für das Studium der Extrasystolen im Tierversuche liegt in der Schwierigkeit, sie in regelmäßiger Anordnung in ihren verschiedenen Erscheinungsformen hervorzurufen, ohne das Herz dauernd künstlich zu reizen oder durch Gifte und andere Einflüsse schwer zu schädigen. So kommt es, dass wir über die Ursache des Auftretens der ES. noch sehr wenig unterrichtet sind. Nächstdem steht die Frage im Mittelpunkte des Interesses, ob die ES. im Sinne der Parasystolietheorie auf die rhythmische Tätigkeit eines Extrareizherdes zurückzuführen sind, eines Extrareizherdes, der durch die sogenannte Schutzblockierung befähigt ist, auch dann rhythmisch weiter zu arbeiten, wenn das übrige Herz einem anderen Reizherde gehorcht, und dessen Reize, durch die Austrittsblockierung teilweise zurückgehalten, als ES. manifest werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1927

Authors and Affiliations

  • D. Scherf
    • 1
  1. 1.WienDeutschland

Personalised recommendations