Advertisement

Untersuchungen über die Beseitigung des Herzstillstandes

  • O. Bruns
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE)

Zusammenfassung

M. H.! Wir benützen zur Wiederbelebung heute fast ausschliesslich die künstliche Atmung. Die Frage ist nun: Ist das auch dann begründet, wenn ausser der Unterbrechung der Atmung ein Herzstillstand besteht ? Was nützt denn da eine künstliche Atmung, eine noch so gründliche Lungenlüftung und O2-Zufuhr, da doch der Blutumlauf von und zu den lebenswichtigen Organen stockt. Das Herz selbst verliert auch dann glücklicherweise seine Erregbarkeit nicht so rasch. Desto empfindlicher aber sind die Ganglienzellen des Herzzentrums in der Oblongata gegen eine völlige Unterbrechung der Blutzufuhr. Geschieht therapeutisch nichts, so sind die Oblongatazentren in längstens 12 Minuten irreparabel geschädigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1927

Authors and Affiliations

  • O. Bruns
    • 1
  1. 1.Medizin Univ.-PoliklinikKönigsberg i. Pr.Deutschland

Personalised recommendations