Advertisement

Untersuchung am Knochensystem junger Tiere nach Injektion von verschiedenen fluorescierenden und nichtfluorescierenden Farbstoffen

Als Beitrag zur Klärung der Frage, ob die Ablagerung verschiedener Porphyrine, besonders an den Verkalkungszonen des Knochens einen spezifisch physiologischen Vorgang darstellt
  • E. E. Döhne
  • H. Kämmerer
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE)

Zusammenfassung

Die Versuchsergebnisse von E. Fränkel (1), H. Fischer (2), H. Hammer (3), Borst — Königsdörffer (4), H. Pflüger (5) und letzthin von E.Emminger(6) zeigen eindeutig, daß durch Injektion von verschiedenen natürlichen wie künstlichen Porphyrinen ein charakteristisches Bild der Ablagerung dieses Farbstoffes im Knochensystem anzutreffen ist. Wenn es auch nicht gelingt, sämtliche Porphyrine, so z. B. das Deutero- und Koproporphyrin zur Ablagerung zu bringen, so zeigen doch die anderen, also das Uro-, Isouro- und Hämatoporphyrin eine Ablagerung, die, wenn sie sich auch über einen ganzen Knochen erstreckt, in der Hauptsache aber an den Verknöcherungs- und Verkalkungszonen zu beobachten ist. Die Arbeit von Fink, Fikentscher und Emminger (7) ergibt, daß nach Injektion von Porphyrinen bei Versuchstieren in den Wachstumszonen des Knochens die stärkste Porphyrinablagerung stattfindet und daß eine ausgesprochene Verwandtschaft des Farbstoffs gerade zu den kalkhaltigen Teilen des Knochens besteht, d. h. daß sich die verkalkenden Teile als ,,Porphyrinfänger” verhalten. Zwischen den einzelnen Porphyrinarten zeigten sich deutliche Unterschiede, in dem Uro-und Isouroporphyrin, sowie das Hämatoporphyrin bedeutend leichter abgefangen werden, als Kopro- und Deuteroporphyrin. Man dachte mit Vorsicht an eine Rolle des Uroporphyrins beim Kalkstoffwechsel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Fränkel, E.: Virchows Arch. 248, 125 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Fischer, H.: Hoppe-Seylers Z. 150, 44 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Hammer, H.: Virchows Arch. 277, 159 (1930).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Borst-Königsdörffer: Untersuchungen über Porphyrine, Leipzig 1929.Google Scholar
  5. 5.
    Pflüger, H.: Klin. Wschr. Ref. 1931, 572.Google Scholar
  6. 6.
    Emminger: Inaugural-Diss., Untersuchungen am Knochensystem jugendlicher Tiere nach Injektionen natürlicher und künstlicher Porphyrine, München 1932.Google Scholar
  7. 7.
    Fink, Fikentscher u. Emminger: Untersuchungen am Knochensystem jugendlicher Tiere nach Injektionen natürlicher und künstlicher Porphyrine (Virchows Arch. 1933).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1933

Authors and Affiliations

  • E. E. Döhne
    • 1
  • H. Kämmerer
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations