Advertisement

Das kontrainsuläre Hormon des Hypophysenvorderlappens, sein Wirkungsmechanismus und seine Beziehung zu anderen Hormonwirkungen des Vorderlappens

  • Hans Lucke
Chapter
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE)

Zusammenfassung

Die alte Forderung von Brugsch, eine besondere Form eines hypophysären Diabetes abzutrennen, stützte sich auf die Tatsache, daß die Akromegalie sehr häufig mit Diabetes kombiniert ist. Obwohl die letztgenannte Tatsache, auf die v. Noorden wohl als erster hinwies, von allen Seiten und auf der Basis umfangreicher Statistik bestätigt wurde, fehlte es bisher an ausreichenden Beweisen für die hypophysäre Genese dieser Erscheinung. Das Problem wurde erneut aufgerollt durch die klinische Erkenntnis, daß Vorderlappeninsuffizienz zu den entgegengesetzten Erscheinungen im Kohlehydratstoffwechsel führt. Nachdem es uns gelungen war, diese Erscheinungen bei Insuffizienz des Vorderlappens, als deren wesentliche Punkte ich die Blutzuckererniedrigung und die erhöhte Insulinempfindlichkeit nenne, im Tierversuch in allen Punkten zu reproduzieren, war die Grundlage gegeben zu einer Reihe von Untersuchungen, deren Ziel und Ergebnis die biologische Definierung des kontrainsulären Hormons des Hypophysenvorderlappens wurde. Die Untersuchungen wurden ermöglicht durch die ausgezeichnete Technik, mit der Herr Dr. Heydemann an der Göttinger Chirurgischen Klinik die Tieroperationen ausführte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1933

Authors and Affiliations

  • Hans Lucke
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations