Advertisement

Beiträge zur Frage der Blutregulation

  • Ferdinand Hoff
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE)

Zusammenfassung

Die Forschungen der letzten Jahre über die vegetative Regulation des Blutes haben uns gelehrt, daß das Blutbild vom vegetativen Nervensystem und der hormonalen Regulation sowie vom Säurebasenhaushalt und Mineralhaushalt abhängig ist. Daß hierbei auch übergeordnete centralnervöse Regulationseinrichtungen eine Rolle spielen, haben wir wiederholt betont, und ich habe vor 5 Jahren auf diesem Kongreß mitgeteilt, daß es beim Menschen gelingt, durch Luftfüllung der Hirnventrikel hochgradige Leukocytosen herbeizuführen, welche die cerebralen Einflüsse auf die Blutzusammensetzung gewissermaßen experimentell erkennen lassen. Inzwischen haben wir zeigen können, daß auch am Krankenbett bei plötzlich auftretenden organischen Gehirnkrankheiten oft starke Veränderungen der Blutmorphologie festzustellen sind. In diesem Vortrage möchte ich nun zeigen, daß mit den cerebral ausgelösten morphologischen Blutveränderungen zahlreiche andere Änderungen wichtiger vegetativer Regulationsvorgänge gleichzeitig einhergehen, so daß man in das Wesen dieser vegetativen Reaktionen erst durch die gemeinsame Untersuchung der morphologischen, chemischen und physikalisch-chemischen Veränderungen des Blutes einen genaueren Einblick gewinnt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1933

Authors and Affiliations

  • Ferdinand Hoff

There are no affiliations available

Personalised recommendations