Advertisement

Ueber das Verhalten des Gaswechsels beim Diabetes nach Zufuhr von reinen Eiweisskörpern und reinen Kohlehydraten

  • Wilhelm Löffler
Chapter
  • 4 Downloads

Zusammenfassung

Im Tierexperiment erlaubt die Untersuchung am isolierten überlebenden Organ die besten Einblicke in Vorgänge des intermediären Stoffwechsels, sowohl des physiologischen, wie auch des pathologisch veränderten, indem sich direkt die unmittelbaren Umwandlungen bestimmter Substanzen verfolgen lassen. Für die Erforschung der intermediären Vorgänge bei der Mehrzahl derjenigen Stoffwechselstörungen, die sich im Tierversuch nicht genau reproduzieren lassen, sind wir auf die Beobachtungen am Menschen angewiesen und damit auf die Anwendung der Methoden des Bilanzstoffwechsels beschränkt. Diese geben nur indirekte Aufschlüsse; bei geeigneter Versuchsanordnung gelingt es jedoch, auch aus Bilanzversuchen mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit Schlüsse auf intermediäre Prozesse zu ziehen, besonders unter Herbeiziehung des Gesunden als Vergleichsperson.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Aufzeichnungen

  1. 1).
    Diejenige Steigerung des Gaswechsels, die durch die sogenannte Verdauungsarbeit bedingt wird, ist bei geeigneter Versuchsanordnung gering zu veranschlagen und wird von den meisten neueren Autoren bei Versuchen, wie sie im folgenden ausgeführt wurden, mit guten Gründen vernachlässigt*).Google Scholar
  2. *).
    Cohnheim, Der Energieaufwand bei der Verdauungsarbeit. Arch. f. Hygiene. 1906. S. 401. Magnus-Levy, Pflüger’s Arch. 1894. Bd. 81. S. 55. Ueber die Grösse des Respirationsgaswechsels. Johannsson, Skand. Arch. f. Physiol. 1908. Bd. 21. S. 1.Google Scholar
  3. 1).
    Johannsson, Skandinav. Arch. f. Physiol. 1908. Bd. 21. S. 1.Google Scholar
  4. 2).
    Falta, Grote und Stähelin, Hofmeister’s Beitr. 1907. Bd. 9.Google Scholar
  5. 3).
    Löffler, Pflüger’s Arch. Bd. 147. S. 197.Google Scholar
  6. 4).
    Gigon, Pflüger’s Arch. Bd. 140. S. 1.Google Scholar
  7. 5).
    Johannsson, 1. c.Google Scholar
  8. 1).
    Falta, Grote und Stähelin, Hofmeistor’s Boitr. Bd. 10. S. 199.Google Scholar
  9. 1).
    Jaquet, Verhandl. d. Naturforsch. Ges. Basel 1903. Bd. 15. S. 252.Google Scholar
  10. 1).
    Benedict, Journ. of Biolog. Chem. Bd. 18.Google Scholar
  11. 1).
    Gigon, Pflüger’s Arch. Bd. 140. S. 1. Löffler, ebenda. Bd. 147. S. 107.Google Scholar
  12. 1).
    Gigon und Löffler, l. c.Google Scholar
  13. 2).
    Löffler, l.c. S. 205.Google Scholar
  14. 1).
    Bestimmung nach der Mikromethode Bang’s.Google Scholar
  15. 1).
    Johanns son, Löffler, l. c.Google Scholar
  16. 2).
    Jaquet, l. c.Google Scholar
  17. 1).
    Johannsson, l. c.Google Scholar
  18. 1).
    Biochem. Zoitschr. Bd. 58. S. 277.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1919

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Löffler

There are no affiliations available

Personalised recommendations