Advertisement

Die Verdampfung des Wassers

  • F. D. Morgner

Zusammenfassung

Das wasser kommt in drei verschiedenen Formen oder Aggregatzuständen vor, als Eis, Wasser und Dampf. In diese drei Aggregatzustände, also in die feste, flüssige und gasige Form, können alle Stoffe entweder durch Abkühlung oder durch Erwärmung und zum Teil unter Anwendung von Druck übergeführt werden. Quecksilber z. V. ist gleich dem Wasser bei gewöhnlicher Temperatur flüssig; während aber Wasser schon bei 0° zu Eis erstarrt, also von dem flüssigen in den festen Aggregatzustand übergeht, wird Quecksilber erst bei 40° Rälte fest; auch verwandelt es sich, normalen Luftdruck vorausgesetzt, erst bei 360° Wärme in Quecksilberdampf, während das Wasser unter gleichem Luftdruck schon bei 100° Celsiue siedet. Bei gewöhnlicher Temperatur verdunstet das Quecksilber, wenn auch in geringerem Maße als Wasser und andere Flüssigkeiten, z. B. Benzin, Spiritus usw.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1918

Authors and Affiliations

  • F. D. Morgner
    • 1
  1. 1.ChemnitzDeutschland

Personalised recommendations