Advertisement

Die quere Oberschenkelfurche des Neugeborenen und ihre Entstehungsbedingungen

Chapter

Zusammenfassung

In dem körperlichen Gesamtbilde des gesunden Säuglings bilden die Oberschenkelfurchen ein besonders augenfälliges Merkmal. Sie sind daher auch von treu beobachtenden bildenden Künstlern häufig dargestellt worden. Dagegen haben ihnen nur wenige ärztliche oder anatomische Schriftsteller die nötige Aufmerksamkeit geschenkt. Unter ihnen befinden sich in erster Linie Czerny und Keller, welche die Furchen in ihrem Buche „Des Kindes Ernährung“ in ihrer Bedeutung für den Ernährungszustand des Kindes gewürdigt haben1). Czerny und Keller betonen noch besonders, daß die Bedeutung dieser Hautfalten und ihr Zustandekommen bisher weder studiert noch erklärt sei. Ferner hat Bade (1903) sie von einem besonderen Standpunkt aus berücksichtigt und Michael Cohn2) hat über sie eine eingehende Abhandlung veröffentlicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literaturverzeichnis

  1. 1).
    Ad. Czerny und Keller, Des Kindes Ernährung, Ernährnngsstörungen und Ernährungstherapie. Leipzig-Wien.Google Scholar
  2. 2).
    Jahrb. f. Kinderheilk. 64. 1906.Google Scholar
  3. 1).
    Alles zitiert nach Gundobin: Die Besonderheiten des Kindesalters. übersetzung. Berlin 1912.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1917

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations