Advertisement

Beobachtungen und Versuche an Ctenodrilus (Zeppelinia) monostylos

Chapter

Zusammenfassung

Im Jahre 1881 mit Untersuchungen an Dinophilus beschäftigt, fand ich in einem Seewasseraquarium des Freiburger Zoologischen Instituts einen damals noch unbekannten kleinen Anneliden, der mir, abgesehen von dem sonderbaren unpaaren Tentakel und der sehr einfachen Organisation durch den äußerst primitiven Verlauf seiner an der Mehrzahl der Individuen zu beobachtenden Teilung, sowie durch das gänzliche Fehlen der geschlechtlichen Fortpflanzung auffiel. Da der Wurm im Wandbelag und Bodenschlamm des Aquariums außerordentlich häufig und recht bequem zu halten war, so ließen sich alle Teilungsstadien des sehr einfach organisierten Anneliden mit großer Leichtigkeit feststellen. Die anfangs gehegte Vermutung einer Zusammengehörigkeit mit Dinophil us wurde bei etwas genauerer Kenntnis beider Anneliden bald aufgegeben und das Erscheinen der eingehenden Arbeit v. Kennels (1882) über den in Aquarien der Neapler Station in großer Menge und ebenfalls nur in ungeschlechtlicher Vermehrung auftretenden Ctenodrilus pardalis (Ct. serratus bzw. Parthenope serrata O. Schmidt) ließ sofort erkennen, daß es sich bei dem Anneliden des Freiburger Aquariums um einen ganz nahen Verwandten handeln müsse, der am besten als neue Art der Gattung Ctenodril us einzureihen sei. Die Teilung ist eine ähnlich weitgehende, wenn sie auch bei Ct. serratus weniger einfach verläuft, da die Teilungszonen bereits vorher am Körper ausgeprägt sind und die neu zu bildenden Regionen vor der Trennung angelegt werden, was bei dem anderen Wurm nicht der Fall ist, so daß dessen Teilung gegenüber der Paratomie des Ct. serratus als Architomie erscheint. Außer diesem verschiedenartigen Verhalten sind gewisse Abweichungen in der Morphologie beider Würmer vorhanden, welche die Unterbringung des Freiburger Anneliden in eine neue Gattung (Zeppelinia) veranlaßten, so genannt nach dem Grafen Max Zeppelin, der damals mit meinem Beobachtungsmaterial die weitere Bearbeitung des Wurmes übernommen hatte. Das mit meinen eigenen Wahrnehmungen über die Organisation und Teilung des Ctenodrilus monostylos übereinstimmende Ergebnis seiner Untersuchungen wurde im darauf folgenden Jahre (1883) veröffentlicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literaturverzeichnis

  1. Galvagni, E., Histologie des Genus Ctenodrilus. Arb. Zool. Institut Wien 15. 1903.Google Scholar
  2. Joest, E., Transplantationsversuche an Lumbriciden. Arch. f. Ent. mech. 5. 1897.Google Scholar
  3. Kennel, J. v., über Ctenodrilus pardalis. Clap. Arb. Zool. Institut Würzburg 5. 1882.Google Scholar
  4. Korsohelt, E., über Bau und Entwioklung des Dinophilus apatris. Zeitsohr. f. wiss. Zool. 37. 1882.Google Scholar
  5. Korsohelt, E., über das Regenerationsvermögen der Regenwürmer. Sitz.-Ber. Nat.-Ges. Marburg. 1897.Google Scholar
  6. Korsohelt, E., über Regenerations-und Transplantationsversuohe an Lumbrioiden. Verh. d. Zool. Ges. Leipzig. 1898.Google Scholar
  7. Korsohelt, E., Regeneration und Transplantation, Jena. 1907.Google Scholar
  8. Korsohelt, E., Zum Wesen der ungeschlechtlichen Fortpflanzung usw. Zeitsohr. f. wiss. Zool. 117. 1917.Google Scholar
  9. Korsohelt, E., u. K. Heider, Lehrb. Vgl. Entwioklungsgeschichte, Allg. Teil. Jena. 1910.Google Scholar
  10. Lang, A., Beiträge zu einer Trophocoeltheorie, Jenaer Zeitschr. 38. 1904.Google Scholar
  11. Mesnil, F., u. M. Caullery, Sur la position systématique du genre Ctenodrilus Clap.; ses affinités avec les Cirratuliens. Compt. rend. Ao. Paris t. 125. 1897.Google Scholar
  12. Monticelli, F. S., Sullo Ctenodrilus serratus. Bull. Soc. Naturalist., Napoli t. 7. 1893.Google Scholar
  13. Monticelli, F. S., Sessualità e gestazione neUo Ctenodrilus serratus. Congresso Natural. Italia, Milano. 1907.Google Scholar
  14. Monticelli, F. S., Raphidrilus nemasoma Mont. nuovo Ctenodrile deI Golfo di Napoli (Revisione dei Ctenodrilidi). Arch. Zool. Napoli, Vol. 4. 1910.Google Scholar
  15. Monticelli, F. S., A proposito di un articolo deI Sign. J. Sokolow su di un nuovo Ctenodrilus. Zool. Anz. 39. 1912.Google Scholar
  16. Rosa, D., II Ctenodrilus pardalis Clap. a Rapalio. Bull. Mus. Zool. Torino, Vol. 4. 1889.Google Scholar
  17. Scharff, R., On Ctenodrilus parvulus, n. sp. Quart. Journ. Micr. Sc. Vol. 27. 1887.Google Scholar
  18. Sokolow, über eine neue Ctenodrilusart und ihre Vermehrung. Zeitsehr. f. wiss. Zool. 97. 1911, u. Zool. Anz. 38. 1911.Google Scholar
  19. Zeppelin, Graf M., über den Bau und die Teilungsvorgänge von Ctenodrilus monostylos. Zeitsehr. f. wiss. Zool. 39. 1883.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1917

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations