Advertisement

Volksleben

  • Theodor Lange

Zusammenfassung

Nach ewigen, ehernen Geschen lenkt Gott die Welt, gegen welche anzukämpfen uns ebenso unmöglicht ist, wie uns nie der Gedante daran kommt, es zu tun. Warum wohl nicht? Weil innerhalb der Naturgeseße sich jeder einzelne ungchhindert bewegen kann und bewegen soll, um die Menschheit zu immer höherer Entfaltung ihrer Kräfte, zu ununterbrochenem Vorwätsstreben zu führen. In solcher Freiheit nur kann Schönes gedeihen, durch solches Streben nur kann Vollkommenes geschassen werden. Wie sicht es nun im Volksleben aus?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1917

Authors and Affiliations

  • Theodor Lange

There are no affiliations available

Personalised recommendations