Achter Teil

  • Adolf Thomälen

Zusammenfassung

Durch Faradays berühmte Arbeiten, die er 1831 und 1832 unter dem Titel »Experimental researches on electricity« veröffentlichte, wurde die Erscheinung, daß durch Bewegung eines Leiters im magnetischen Feld eine Spannung erzeugt wird, bekannt. Im Jahre 1854 fand sie in dem Siemensschen Doppel-T-Anker (Bild 102 und 103) ihre wichtigste Anwendung. Dieser Anker besteht aus einer Eisentrommel, in deren Nuten eine Wicklung aus isoliertem Kupferdraht untergebracht ist. Die Wicklung ist an einen zweiteiligen Stromwender angeschlossen. Wird die Trommel zwischen den Polen eines Stahlmagneten gedreht, so schneiden die in den Nuten liegenden Drähte durch das magnetische Feld hindurch, so daß in ihnen eine Spannung erzeugt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Aufzeichnungen

  1. 1).
    Vgl. des Verfassers Aufsatz in der ETZ 1919 S. 321.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1920

Authors and Affiliations

  • Adolf Thomälen
    • 1
  1. 1.Technischen Hochschule KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations