Advertisement

Aufgaben und Elemente der Vorrichtungen

  • Fritz Grünhagen
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 33)

Zusammenfassung

Die Vorrichtungen haben verschiedenerlei Aufgaben zu erfüllen, für die zahlreiche Elemente benötigt werden, die in Art und Form sehr voneinander abweichen. Aus wirtschaftlichen Gründen muß bei jeder Konstruktion angestrebt werden, auf eine einheitliche Form gebrachte Teile zu verwenden. Bei Vorrichtungen jedoch, bei denen der Herstellungspreis im Vergleich mit den damit erzielten Ersparnissen unter Berücksichtigung eines bestimmten Fertigungsprogramms keine Rolle spielt, muß man den einzelnen Teilen der Vorrichtung ohne Rücksicht auf etwa vorhandene genormte Teile die Form geben, die jeweils am zweckmäßigsten für die Arbeitsweise ist. Wenn in den Tafeln 1÷3 (am Ende des Heftes) die bisher genormten bzw. zur Normung vorgeschlagenen Elemente gebracht werden, so geschieht das nur unter dem obigen Hinweis auf gewisse Beschränkungen bei der Verwendung. Damit soll jedoch keineswegs ausgedrückt werden, daß die genormten Teile in ihrer Form überhaupt nicht zweckmäßig wären. Es ist eben nur unmöglich, Formen festzulegen, die in jedem Falle die zweckmäßigsten sind. Im nachfolgenden sollen an Hand erprobter und bewährter Konstruktionsbeispiele von Einzelteilen und ihrer Verbindungen die einzelnen Aufgaben der Vorrichtungen in ihren mannigfachen Abweichungen erläutert werden. Die einzelnen Aufgaben können dabei jedoch nicht immer scharf umgrenzt werden, sondern gehen verschiedentlich eine in der anderen auf.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1932

Authors and Affiliations

  • Fritz Grünhagen

There are no affiliations available

Personalised recommendations