Advertisement

Vollständige Bearbeitungsbeispiele mit Vorrichtungen

Chapter
  • 21 Downloads
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 35)

Zusammenfassung

Die bei der Konstruktion von Sondervorrichtungen zu beachtenden zahlreichen Nebenumstände, wie Maßhaltigkeit, Beschaffenheit des Werkstoffes, Zerspannungsmenge, Maschinenfrage, Stückzahlen u. a., die bei Werkstücken ähnlicher Art nicht immer gleichartig sind, geben den Vorrichtungen oft solche Eigenheiten, daß sie nicht immer als Vorbilder für ähnliche Werkstücke dienen können. Denn was in einem Falle richtig und zweckentsprechend ist, kann im anderen Falle durchaus falsch sein. Um den jeweiligen Zweck zu erreichen, die besonderen Eigenheiten und die Wirkungsweise der Vorrichtungen besser verstehen
Abb. 58

Standbohrspannvorrichtung. A Vorrichtungskörper. B Haltestift, verhindert das Verdrehen und Aufwärtsbewegen von Bohrbuchse C. D Gelenkschrauben, zweifach, dienen zum Verschließen von Ausmittklappe E. F Schrauben, verbinden E mit A gelenkartig. G Gelenkbolzen und Gelenkwinkel H verbinden Ausrichthebel I mit A. K Schraubenfeder, drückt I gegen das Werkstück. L Spann- und Ausmittkegel, wird durch Spannschraube M bewegt. N Schrauben, verbinden D mit A. O Schrauben, verbinden H mit A. E 1 und E 2 Ausmittknaggen, mit E aus einem Stück gearbeitet.

und auch praktischen Nutzen als Vorbild aus ihnen ziehen zu können, werden in diesem Kapitel nicht einzelne Vorrichtungen, die zu irgendeinem Arbeitsvorgange benötigt werden, sondern vollständige Bearbeitungsbeispiele vorgeführt und wo erforderlich, auch die Überlegungen und besonderen Umstände, die zur Festlegung des Arbeitsplanes geführt haben, bekanntgegeben werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1936

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations