Zusammenfassung

Als Wirkstoffe der Gewebe läßt sich eine Reihe von Stoffen zusammenfassen, die unter physiologischen und pathologischen Bedingungen im Gewebe frei werden und dort typische, mit den biologischen Reaktionen verknüpfte Veränderungen auslösen. Die wichtigsten dieser Stoffe sind: Histamin, Acetylcholin und Adenosinphosphorsäure.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

Wirkstoffe der Gewebe. Eiweißtherapie. Anaphylaxie. Immunkörpertherapie

  1. Dietrich, A.: Allgemeine Pathologie und pathologische Anatomie, 5. Aufl. 1939.Google Scholar
  2. Doerr, R.: Allergische Phänomene. Handbuch der normalen uud pathologischen Physiologie, Bd. 13, S. 650. Berlin 1929.Google Scholar
  3. Flury, F.: Tierische Gifte und ihre Wirkung. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 13, S. 102. Berlin 1929.Google Scholar
  4. Gaddum, J. H. u. H. H. Dale: Gefäßerweiternde Stoffe der Gewebe. London 1936.Google Scholar
  5. Gessner, O.: Tiergifte. Handbuch der experimentellen Pharmakologie, Erg.-Bd. VI. Berlin 1938.Google Scholar
  6. Redwitz, E. v.: Die Lehre von den Verletzungen und Wunden in Kirschner-Nordmann: Die Chirurgie, Bd. I. 1940.Google Scholar
  7. Rigler, R.: Kreislaufwirkungen der Gewebsprodukte. Handbuch der experimentellen Pharmakologie, Erg.-Bd. VI. Berlin 1938.Google Scholar
  8. Sachs, H.: Antigene und Antikörper. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 13, S. 405. Berlin 1929.Google Scholar
  9. Schlossberger, H.: Immunität. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 13, S. 508. Berlin 1929.Google Scholar
  10. Starkenstein, E.: Pharmakologie der Entzündung. Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, Bd. 13, S. 341. Berlin 1929.Google Scholar
  11. Weichardt, W.: Die Grundlagen der unspezifischen Therapie. Berlin 1936.Google Scholar
  12. Zipf, K.: Die chemische Natur der „depressorischen Substanz“ des Blutes. Naunyn-Schmiedebergs Arch. 160cc579 (1931).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1947

Authors and Affiliations

  • Fritz Eichholtz
    • 1
  1. 1.Pharmakologischen InstitutsUniversität HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations