Advertisement

Reaktionsfunktionen mit zeitvariablen Koeffizienten und dynamische Interaktionsmessung zwischen absatzpolitischen Instrumenten

  • U. Wagner

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag befaßt sich mit der Problematik, die Dynamik eines Konsumgütermarktes bei der Formulierung und Schätzung von Marktreaktionsfunktionen explizit zu berücksichtigen. Verschiedene Ansätze hierfür werden vorgestellt und an einem Beispiel empirisch getestet. Die Ergebnisse liefern ein in sich konsistentes Bild und es scheint, daß derartige Modelle bisher zu Unrecht keinen breiteren Eingang in die praktische Marktreaktionsmessung gefunden haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Parsons, L.J. und L. Schultz: Marketing Models and Econometric Research. New York-Amsterdam 1976, 155–163.Google Scholar
  2. Robinson, B.: SPSS Subprogram NONLINEAR — Nonlinear Regression. SPSS Manual No. 433 Northwestern University, Vogelback Computing Center, 1977, 8–10.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • U. Wagner

There are no affiliations available

Personalised recommendations