Advertisement

Zur Schätzung der Marktreaktion mit Zeitreihendaten: Die Band-Spektrum-Regression

  • M. Nenning

Zusammenfassung

Der folgende Beitrag befaßt sich mit einer der vermutlich häufigsten Ursachen für Fehlschläge bei der empirischen Marktmodellierung: zu Parametrisierung des auf spezifischen Hypothesen beruhenden Strukturmodells werden Zeitreihen-Daten herangezogen, in denen typischerweise andere als die gesuchten Interdependenzen dominieren. Dies führt zu den bekannten „spurious regressions” und falschen Modellkoeffizienten. Um die spezifischen Hypothesen in erster Linie mit der ihnen entsprechenden Variation in den Daten zu konfrontieren, schlägt der Autor die Band-Spektrum-Regression vor, die es ermöglicht, die für die Parametrisierung eines Marktreaktionsmodells relevante Information in den Daten zu lokalisieren und, von störenden Einflüssen befreit, in die Schätzung einzubringen. Anhand einer empirischen Studie wird gezeigt, daß sich das theoretische Konzept der Band-Spektrum-Regression auch bei der praktischen Marktmodellierung bewährt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Engle, R.F.: Band Spektrum Regressions. International Economic Review 15 (1), 1974, 1–11.CrossRefGoogle Scholar
  2. Grether, D.M., und M. Nerlove: Some Properties of Optimal Seasonal Adjustment. Econometrica XXXVIII, 1970, S. 682ff.CrossRefGoogle Scholar
  3. Hannan, E.J.: Regression for Time Series. Time Series Analysis. Hrsg. v. M. Rosenblatt. New York 1963, 14–37.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1981

Authors and Affiliations

  • M. Nenning

There are no affiliations available

Personalised recommendations