Advertisement

Zusammenfassung

Das Strafrecht war durch Gesetz vom 15. Mai 1871, die Strafprozeßordnung durch Gesetz vom 1. Februar 1877 geregelt. Am 1. April 1924 wurde eine neue Fassung herausgegeben (RGB1. 299). Am 22. Dezember 1925 wurden die §§ 245 Abs. 2 und 213 geändert, ferner am 30. April 1926 die §§ 435 und 444 durch Gesetz zur Vereinfachung des Militärstrafrechts. Weitere Änderungen, namentlich hinsichtlich der Untersuchungshaft, wurden durch Gesetz vom 27. Dezember 1926 (RGB1. I, 529) vorgenommen. Außerdem ist noch das Verfahren über die Vernehmung Jugendlicher in Strafsachen vom 23. Februar 1927 zu erwähnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Allfeld, Ph.: Lehrbuch des deutschen Strafrechts. B. Aufl. 1922. Nachtrag 1928.Google Scholar
  2. Beling, E.: Grundzüge des Strafrechts. 10. Aufl. 1928.Google Scholar
  3. Calker, F. van: Strafrecht. Grundriß zu Vorlesungen und Leitfaden zum Studium. 3. Aufl. 1927.Google Scholar
  4. Liszt, F. von: Lehrbuch des deutschen Strafrechts. 25. Aufl. 1927.Google Scholar
  5. Hippel, R. von: Deutsches Strafrecht. Bd. I. 1925.Google Scholar
  6. Frank, R.: Das Strafgesetzbuch für das Deutsche Reich, nebst dem Einführungsgesetz, herausgegeben und erläutert. 17. Aufl. 1926.Google Scholar
  7. DasReichsstrafgesetzbuch mit besonderer Berücksichtigung der Rechtsprechung des Reichsgerichts, erläutert von L. Ebermayer, A. Lobe, W. Rosenberg. 3. Aufl. 1925.Google Scholar
  8. Olshausen, J.: Kommentar zum Strafgesetzbuch für das Deutsche Reich. 11. Aufl. 1927.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1929

Authors and Affiliations

  • Richard Blum

There are no affiliations available

Personalised recommendations