Advertisement

Vererbung und Konstitution

  • W. Keller
Chapter

Zusammenfassung

Die Grundzüge einer allgemeinen menschlichen Vererbungslehre müssen heute, nachdem die Erbkunde als Pflichtfach in den Ausbildungsgang des deutschen Medizinstudierenden aufgenommen wurde, als bekannt vorausgesetzt werden. Es wird deshalb auf die bisher in klinischen Lehrbüchern übliche „kurzgefaßte“ erbbiologische Einleitung verzichtet, zumal diese leicht zu dem Glauben verleiten kann, daß eine etwas eingehendere Beschäftigung mit den erbkundlichen Voraussetzungen zu entbehren sei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. K. Hansen: Allergie. Leipzig: Georg Thieme 1940.Google Scholar
  2. Curtlus, F.: Die Erbkrankheiten des Nervensystems. Stuttgart: Ferdinand Enke 1935.Google Scholar
  3. Geyer, H.: Zur Ätiologie der mongoloiden Idiotie. Leipzig: Georg Thieme 1939.Google Scholar
  4. Haag, F. E.: Konstitution und allergische Krankheiten. Jahrbuch der allergischen Krankheiten. Köln-Mülheim: Künstler-Verlag 1937.Google Scholar
  5. Hofmeier, K.: Die Bedeutung der Erbanlagen für die Kinderheilkunde. Stuttgart: Ferdinand Enke 1938.Google Scholar
  6. Kämmerer, H.: Allergische Diathese und allergische Krankheiten. München: J. F. Bergmann 1934.CrossRefGoogle Scholar
  7. Lange, M.: Erbbiologie der angeborenen Körperfehler. Stuttgart: Ferdinand Enke 1935.Google Scholar
  8. Pfaiindler, M. V.: Im Handbuch von Pfaundler und Schlossmann, 4. Aufl. 1931.Google Scholar
  9. Pfaiindler, M. V.: Historische Bemerkungen zu Name und Begriff „Diathese“. Z. menschl. Vererbgslehre 22, 129–135 (1938).Google Scholar
  10. Budder, B. DE: Die Einwirkung der erblichen Dispositionen bei den ansteckendenGoogle Scholar
  11. Krankheiten. 3. Ärzte-Konf. dtsch. Ver. Säuglings- u. Kleinkinderschutz 1930.Google Scholar
  12. Schreck, E.: Die Epilepsie des Kindesalters. Stuttgart: Ferdinand Enke 1937.Google Scholar
  13. Thomas, E.: Über den Status thymico lymphaticus. Z. ärztl. Fortbildg 31, 517 (1934).Google Scholar
  14. Ullrich, O.: Konstitution und Kinderkrankheiten. Arch. Kinderheilk. 105, 94–111 (1935).Google Scholar
  15. Verschiier, v.: Erbpathologie. Dresden: Theodor Steinkopff 1937.Google Scholar
  16. Weitz, W.: Die Vererbung innerer Krankheiten. Stuttgart: Ferdinand Enke 1936.Google Scholar
  17. Weygandt, W.: Der jugendliche Schwachsinn. Stuttgart: Ferdinand Enke 1936.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1944

Authors and Affiliations

  • W. Keller
    • 1
  1. 1.GießenDeutschland

Personalised recommendations