Dynamik der Reizbeantwortung

  • William E. Ehrich
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE)

Zusammenfassung

Wenn ich der ehrenvollen Einladung Ihres Vorstandes folgend nach Wiesbaden gekommen bin, um den heutigen „Reiztag“ mit einem Referat über die Entzündung einzuleiten, so tat ich das schon deshalb gerne, weil ich mich darauf freute, alte Freunde und vertraute Stätten wiederzusehen. Vor allem aber lag mir daran, bei Ihnen für eine Richtung in der Pathologie zu werben, wie sie in Deutschland besonders durch Franz Büchner vertreten wird. Die moderne Pathologie ist nicht länger eine pathologische Morphologie. Sie ist vielmehr eine pathologische Biologie. Hiermit soll natürlich nicht gesagt sein, daß die Morphologie keine wissenschaftliche Bedeutung hat. Im Gegenteil, sie ist genau so wissenschaftlich wie die Physik oder Chemie. Ich meine nur, daß alle diese Forschungsrichtungen im Grunde nur Methoden sind. Für die Erforschung biologischer Vorgänge kann aber, wie Büchner so treffend bemerkt hat, „nicht die Methode die Absteckung der Grenzen bestimmen, sondern allein der Gegenstand”.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Erotica, W. E.: Die Entzündung in Handbuch der allgemeinen Pathologie (Büchner, Letterer und Roulet), Band 7, Teil 1, S. 1. Berlin, Göttingen, Heidelberg: Springer 1956.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1956

Authors and Affiliations

  • William E. Ehrich
    • 1
  1. 1.Department of Pathology, Graduate School of MedicineUniversity of Pennsylvania, und Philadelphia General HospitalPhiladelphiaUSA

Personalised recommendations