Advertisement

Berechnung der Holzbalken

  • H. Schloesser
  • Wilhelm Will

Zusammenfassung

Im Anschluss an die Berechnung der eisernen Träger soll hier kurz die statische Berechnung der Balken gezeigt werden. Die hierbei gewöhnlich auftretenden Belastungsfälle sind die zwei einfachen Fälle, welche durch die Formeln auf S. 6 und 13 gekennzeichnet sind. Die Berliner Bau-Polizei verlangt für die mehr als 6,00 m frei tragenden Balken den Nachweis der Tragfähigkeit durch Rechnung, u. zw. für eine zulässige Beanspruchung k = 60 kg/qcm. Für Balken mit weniger als 6,00 m Freilänge wird der Nachweis nicht verlangt; da hierbei geringere elastische Durchbiegungen (neben der Biegungsbeanspruchung) stattfinden, so kann man bei der Ermittlung ihrer Profile für die zulässige Beanspruchung k = 80 kg/qcm (statt, wie vorhin, k = 60 kg/qcm) annehmen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1903

Authors and Affiliations

  • H. Schloesser
    • 1
  • Wilhelm Will
    • 2
  1. 1.BerlinDeutschland
  2. 2.Berlin W 35Deutschland

Personalised recommendations