Advertisement

Zusammenfassung

In Abb. 1 ist für eine Synchronmaschine das Spannungsdiagramm eines Stranges mit der Klemmenspannung U, dem Strangstrom J und dem Phasenwinkel φ aufgezeichnet. Der Verlustscheinwiderstand Z setzt sich zusammen aus dem Wirkwiderstand R der Synchronmaschine und dem Blindwiderstand X, der der Nuten-, Spalt-, Zahnkopf- und Stirnstreuung entspricht. E r ist die in einem Strang von dem im Luftspalt resultierenden Nutzfeld induzierte EMK. Von allen Spannungen und Strömen sind im Diagramm nur die Grundwellen betrachtet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Abraham-Föppl: Theorie der Elektrizität I. Leipzig: Teubner 1921.Google Scholar
  2. 2.
    Arnold: Wechselstromtechnik Bd. IV. Berlin: Springer 1913.Google Scholar
  3. 3.
    Blondel: Streuungskoeffizient und Ankerrückwirkung in Drehstromgeneratoren. ETZ 1901, 5. 474.Google Scholar
  4. 4.
    Dreyfus: Eine Theorie der Stirnstreuung. ETZ 1920, S. 106.Google Scholar
  5. 5.
    Emde: Spaltfeld und Durchflutung der Wicklungsköpfe. El. u. Maschinenb. 1922, 5. 557.Google Scholar
  6. 6.
    Fischer-Hinnen: Berechnung des Spannungsabfalles von Wechselstromgeneratoren. ETZ 1901, S. 1061.Google Scholar
  7. 7.
    Görges: Vektordiagramm der Feldstärke. ETZ 1907, S. 1.Google Scholar
  8. 8.
    Heiles: Beitrag zur magnetischen Abschirmung und Spiegelung. El. u. Maschinenb. 1922, S. 477.Google Scholar
  9. 9.
    Hemmeter: Kritisches zur Theorie der Streuung. Arch. Elektrot. Bd. XV. S. 193. 1925.Google Scholar
  10. 10.
    Kloß: Die Berechnung der Stirnstreuung in Drehstrommotoren. El. u. Maschinenb. 1910, S. 53.Google Scholar
  11. 11.
    Maxwell-Weinstein: Elektrizität und Magnetismus. Berlin: Springer 1883.Google Scholar
  12. 12.
    Orlieh: Kapazität und Induktivität. Braunschweig: Vieweg & Sohn 1909.Google Scholar
  13. 13.
    Pohl: Besprechung des Vortrages von Rüdenberg: „Zusätzliche Verluste in Synchronmaschinen“ [L 21]. ETZ 1925, S. 1013.Google Scholar
  14. 14.
    Potier: Sur la réaction d’induit des alternateurs. L’éclairage électrique Tome XXIV, page 133. 28. V II. 1900.Google Scholar
  15. 15.
    Richter: Ankerwicklungen. Berlin: Springer 1920.Google Scholar
  16. 16.
    Richter: Elektrische Maschinen. Bd. I. Berlin: Springer 1924.Google Scholar
  17. 17.
    Richter: Das Ankerfeld in den Pollücken und die in einer Ankerwindung induzierte EMK Arch. Elektrot. Bd. XIII, S. 1. 1924.Google Scholar
  18. 18.
    Rüdenberg: Über die Erzeugung reiner Sinusströme. ETZ 1904, S. 252.Google Scholar
  19. 19.
    Rüdenberg: Über die Verteilung der magnetischen Induktion in Dynamoankern und die Verlustberechnung. ETZ 1906, S. 109.Google Scholar
  20. 20.
    Rüdenberg: Über die experimentelle Aufnahme von Feldkurven. El. u. Maschinenb. 1909, S. 1031.Google Scholar
  21. 21.
    Rüdenberg: Zusätzliche Verluste in Synchronmaschinen und ihre Messung. ETZ 1924, S. 37.Google Scholar
  22. 22.
    Schenkel: Beitrag zur Bestimmung der Streuung von Wechselstromwicklungen. El. u. Maschinenb. 1909, S. 201.Google Scholar
  23. 23.
    Schenkel: Praktische Streuungsberechnung insbesondere bei WechselstromKollektormotoren. El. u. Maschinenb. 1911, S. 1019.Google Scholar
  24. 24.
    Sumec: Berechnung der Selbstinduktion gerader Leiter und rechteckiger Spulen. ETZ 1906, S. 1175.Google Scholar
  25. 25.
    Voege: Ein neues Meßgerät für schwache Wechselströme. ETZ 1906, S. 467.Google Scholar
  26. 26.
    Weißheimer: Stirnstreuung der Einphasenwicklung. Diplomarbeit 1922.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1930

Authors and Affiliations

  • Herbert Weißheimer

There are no affiliations available

Personalised recommendations