Advertisement

Zusammenfassung

Das Matico-Öl hat vor einigen Dezennien als Mittel gegen Gonorrhöe im Arzneischatz eine nicht unbedeutende Rolle gespielt. Man ist von seiner Verwendung zu genanntem Zweck indes wieder zurückgekommen, wohl weil in der Zusammensetzung des auf den Markt gebrachten Matico-Öles sich erhebliche Schwankungen bemerkbar machten und damit die Verläßlichkeit der therapeutischen Wirkung erschüttert war. Mit dem Namen Matico werden nämlich in Südamerika sehr verschiedene Pflanzen bezeichnet, deren Blätter von den echten des Maticobaumes Piper angustifolium Ruiz et Pavon nur schwierig unterschieden werden können. So sind denn absichtliche oder unbeabsichtigte Verwechselungen der Blätter die Ursache gewesen, daß unter dem Namen Matico-Öl ganz verschiedene Produkte gehandelt wurden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Vorgetragen in der Sitzung der D. Chem. Ges. in Berlin am Montag, den 28. März 1904. Abgedruckt im Arch. d. Pharm. 242, 328 [ 1904 ].Google Scholar
  2. 2).
    Die ätherischen Oele, S. 424, Berlin, Verlag von Julius Springer, 1899.Google Scholar
  3. 3).
    Pharmakognosie, III. Aufl., S. 747.Google Scholar
  4. 4).
    Tschermaks Mineralogische Mitteilungen 1874, 227.Google Scholar
  5. 1).
    Ztschr. f. Kristallographie 22, 47 [ 1893 ].Google Scholar
  6. 2).
    Ber. d. deutsch. chem. Ges. 16, 2841 [ 1883 ].Google Scholar
  7. 3).
    Bericht von Schimmel Co., Oktober 1898, S. 37.Google Scholar
  8. 4).
    Ber. d. deutsch. them. Ges. 35, 4347 [ 1902 ] und Inaugural-Dissertation Freiburg i. Breisgau von Konrad van E ins ter aus Aachen (Buchdruckerei E. Kuttruff, Freiburg i. Breisgau 1903 ).Google Scholar
  9. 1).
    Ber. d. deutsch. chem. Ges. 36, 3446 [1903]. 2 Ber. d. deutsch. chem. Ges. 36, 3451 [ 1903 ].Google Scholar
  10. 1).
    Die Firma Schimmel Co. hat mir auf meine Bitte eine Probe von Blättern übersandt, welche im Jahre 1902 zur Destillation von Matico-Öl benutzt wurden. Das Öl habe folgende Konstanten gehabt: d15 = 1.1437, aD = -0°20’. Es sei sehr wahrscheinlich, da dieses Öl mit dem von Herrn Prof. Fromm untersuchten identisch sei. Mein hiesiger Kollege Herr Prof. G i 1 g hat die Freundlichkeit gehabt, die-übersandte Probe Blätter zu untersuchen und sie für echte Maticoblätter, herstammend von Piper angustifolium Ruiz et Pay., erklärt.Google Scholar
  11. 1).
    Ber. d. deutsch. chem. Ges. 29, 1800 [ 1896 ].Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1905

Authors and Affiliations

  • H. Thoms

There are no affiliations available

Personalised recommendations