Zusammenfassung

Gelegentlich meiner im Archiv der Pharmazie2) veröffentlichten Arbeit über das Maticoöl wies ich darauf hin, daß sich in der Zusammensetzung de,s auf den Markt gebrachten Maticoöles erhebliche Schwankungen bemerkbar gemacht haben. Das von mir eingehender untersuchte Maticoöl war von Schimmel & Co. in Miltitz bei Leipzig bezogen und erwies sich identisch mit einem Öl derselben Firma aus dem Jahre 1902, über welches Fromm und van Emster3) gearbeitet haben. Die letzteren hatten als wesentlichen Bestandteil des Öles einen Phenoläther aufgefunden, welchen sie mit dem Namen Maticoäther belegten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Vortrag, gehalten in der XIII. Abteilung, Pharmazie und Pharmakognosie der 76. Versammlung deutscher Naturforscher und Ärzte in Breslau, Sept. 1904.Google Scholar
  2. 2).
    Arch. d. Pharm. 242, Heft 5, [ 1904 ].Google Scholar
  3. 3).
    Ber. d. deutsch. them. Ges. 35, 4347 [ 1902 ].Google Scholar
  4. 1).
    Pharmakognosie, III. Aufl., S. 747.Google Scholar
  5. 2).
    Zeitschr. f. Krystallographie 22, 47 [ 1893 ].Google Scholar
  6. 3).
    Ber. d. deutsch. chem. Ges. 16, 2841 [ 1883 ].Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1905

Authors and Affiliations

  • H. Thoms

There are no affiliations available

Personalised recommendations