Advertisement

Zusammenfassung

Wirken auf einen Körper parallel zu einem Querschnitt Kräfte, so wird derselbe auf Schub beansprucht; die Beanspruchung des Betonquerschnittes ergibt sich in diesem Falle zu:
ein Zusammenarbeiten von Beton und Eisen ist in diesem Falle nicht so, daß außer dem Betonquerschnitt auch noch der 15-fache Eisenquerschnitt in Rechnung gestellt werden kann; die Eiseneinlagen erhöhen allerdings die Schubfestigkeit wesentlich; es wurde daher auch z. B. von Zipkes die Schubfestigkeit bei unbewehrtem Beton zu 25 kg/cm2 und bei bewehrtem Beton zu 57 kg/cm2 festgestellt; die Schubspannungen senkrecht zur Platte sind überhaupt nur gering, weshalb dieselben außer Betracht bleiben können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1919

Authors and Affiliations

  • Otto Hausen
    • 1
  1. 1.Wolfgang, Kreis HanauDeutschland

Personalised recommendations