Advertisement

Bibliography of the Published Writings of Kurt Goldstein

  • Joseph Meiers

Abstract

To our knowledge no complete bibliography of Kurt Goldstein’s writings has been available heretofore. On four previous occasions the present writer has been engaged in compiling such a bibliography.

Keywords

Mental Disease Individual Psychology Visual Agnosia Complete Bibliography Eightieth Birthday 
These keywords were added by machine and not by the authors. This process is experimental and the keywords may be updated as the learning algorithm improves.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliography

Part I: Writings by Kurt Goldstein 1903

  1. 1.
    Beiträge zur Entwicklungsgeschichte des menschlichen Gehirnes. I. Die erste Entwicklung der grossen Hirncommissuren und die “Verwachsung” von Thalamus und Striatum. (Vorläufige Mitteilung). Anatomischer Anzeiger, 1903, 22, 415–417.Google Scholar
  2. 2.
    Beiträge zur Entwicklungsgeschichte des menschlichen Gehirnes. I. Die erste Entwicklung der grossen Hirncommissuren und die “Verwachsung” von Thalamus und Striatum. Archiv für Anatomie und Physiologie, Anatomische Abteilung, 1903, 29–60.Google Scholar
  3. 3.
    Die Zusammensetzung der Hinterstränge. Anatomische Beiträge und kritische Übersicht Inaugural Dissertation, University of Breslau, 1903.Google Scholar
  4. 4.
    Die Zusammensetzung der Rückenmarkshinterstränge. Monatsschrift für Psychiatrie und Neurologie, 1903, 14, 401–427.Google Scholar

1904

  1. 5.
    Die Abhängigkeit der Muskulatur vom Zentralnervensystem während der Embryonalzeit. Archiv für Entwicklungsmechanik der Organismen, 1904, 18, 584–592.Google Scholar
  2. 6.
    Kritische und experimentelle Beiträge zur Frage nach dem Einfluss des Zentralnervensystems auf die embryonale Entwicklung und die Regeneration. Archiv für Entwicklungsmechanik der Organismen, 1904, 18, 57–110.Google Scholar
  3. 7.
    Versuch einer Einteilung der Rückenmarkshinterstränge. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1904, 25, 456–464.Google Scholar
  4. 8.
    Zur Frage der Existenzberechtigung der sogenannten Bogenfurchen des embryonalen menschlichen Gehirns, nebst einigen weiteren Bemerkungen zur Entwicklung des Balkens und der Capsula Interna. Anatomischer Anzeiger, 1904, 24, 579–595.Google Scholar
  5. 9.
    Zur vergleichenden Anatomie der Pyramidenbahn. Anatomischer Anzeiger, 1904, 24, 451–454.Google Scholar

1905

  1. 10.
    Untersuchungen über das Vorderhirn und Zwischenhirn einiger Knochenfische. Archiv für mikroskopische Anatomie und Entwicklungsgeschichte, 1905,66, 135–219.Google Scholar

1906

  1. 11.
    Ein Beitrag zur Lehre von der Aphasie. Journal für Psychologie und Neurologie, 1906, 7, 172–188.Google Scholar
  2. 12.
    Merkfähigkeit, Gedächtnis und Assoziation. Ein Beitrag zur Psychologie des Gedächtnisses auf Grund von Untersuchungen Schwachsinniger. Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane, 1906, 41 (1. Abteilung), 38–47; 117–144.Google Scholar
  3. 13.
    Zur Frage der amnestischen Aphasie und ihrer Abgrenzung gegenüber der trans-corticalen und glossopsychischen Aphasie. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1906, 41, 911–950.Google Scholar

1907

  1. 14.
    Casuistische Beiträge zur Symptomatologie der Erkrankungen der motorischen Kernsäule. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1907, 42, 1072–1085.Google Scholar
  2. 15.
    Ein Beitrag zur Lehre von den Alcoholpsychosen; nebst einigen Bemerkungen über die Entstehung von Halluzinationen. Allgemeine Zeitschrift für Psychiatrie und psychisch-gerichtliche Medizin, 1907, 64, 240–285.Google Scholar
  3. 16.
    Einige Bemerkungen über Sprach-Halluzinationen. Allgemeine Zeitschrift für Psychiatrie und psychisch-gerichtliche Medizin, 1907, 64, 713–714.Google Scholar

1908

  1. 17.
    Ein Fall von manisch-depressivem Mischzustand, (zugleich ein Beitrag zur Lehre von der Ideenflucht und den Hallucinationen). Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1908, 43, 461–504.Google Scholar
  2. 18.
    Intermittierendes Hinken eines Beines, eines Armes, der Sprach-, Augen- und Kehlkopfmuskulatur. Intermittierendes Hinken oder Myasthenie? Neurologisches Centralblatt, 1908, 27, 754–762.Google Scholar
  3. 19.
    Über das Realitätsurteil halluzinatorischer Wahrnehmungen. Inaugural Lecture, University of Königsberg, 1908. Privately printed.Google Scholar
  4. 20.
    Zur Lehre von der motorischen Apraxie. Journal für Psychologie und Neurologie, 1908, 11, 169–187; 270–283.Google Scholar
  5. 21.
    Zur Theorie der Hallucinationen. Studien über normale und pathologische Wahrnehmung. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1908, 44, 584–655; 1036–1106.Google Scholar

1909

  1. 22.
    Ein Fall von Insuffisance pluriglanduläre. Zugleich ein Beitrag zur Lehre von der Meningitis serosa. Deutsches Archiv für klinische Medizin, 1909, 98, 277–288.Google Scholar
  2. 23.
    Einige Bemerkungen über Aphasie im Anschluss an Moutier’s “L’aphasie de Broca.” Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1909, 45, 408–440.Google Scholar
  3. 24.
    Embolie der Arteria cerebelli posterior inferior. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1909, 35, 1125.Google Scholar
  4. 25.
    Der makroskopische Hirnbefund in meinem Falle von linksseitiger motorischer Apraxie. Neurologisches Centralblatt, 1909, 28, 898–906.Google Scholar
  5. 26.
    Meningitis serosa. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1909, 35, 1946–1947.Google Scholar
  6. 27.
    Pathologische Anatomie der Dementia praecox. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1909, 35, 1169.Google Scholar
  7. 28.
    Über segmentäre Bauchmuskellähmung (bei Poliomyelitis acuta anterior und Kompression des Rückenmarks). Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1909, 38, 93–108.Google Scholar
  8. 29.
    Zur Frage der cerebralen Sensibilitätsstörungen von spinalem Typus. Neurologisches Centralblatt, 1909, 28, 114–120.Google Scholar
  9. 30.
    Zur pathologischen Anatomie der Dementia praecox, speziell der plötzlichen Todesfälle bei derselben. Allgemeine Zeitschrift für Psychiatrie und psychischgerichtliche Medizin, 1909, 66, 702–703.Google Scholar
  10. 31.
    With G. Cohn. Weitere Beiträge zur Symptomatologie der Erkrankungen der motorischen Kernsäule. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1909, 37, 21–34.CrossRefGoogle Scholar

1910

  1. 32.
    Einige prinzipielle Bemerkungen zur Frage der Lokalisation psychischer Vorgänge im Gehirn. Medizinische Klinik, 1910, 6, 1363–1368.Google Scholar
  2. 33.
    Hydrocephalus. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1910, 36, 684.Google Scholar
  3. 34.
    Meningitis serosa unter dem Bilde hypophysärer Erkrankung. Zur Differentialdiagnose des Tumor cerebri und der Meningitis serosa. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1910, 47, 126–153.Google Scholar
  4. 35.
    Polyzythaemie und Hirnerweichung. Medizinische Klinik, 1910, 6, 1492–1495.Google Scholar
  5. 36.
    Über die aufsteigende Degeneration nach Querschnitts-Unterbrechung des Rückenmarks. (Tractus spino-cerebellaris posterior; tractus spino-olivaris; tractus spino-thalamicus). Neurologisches Centralblatt, 1910, 29, 898–911.Google Scholar
  6. 37.
    Über die Lokalisation psychischer Vorgänge im Gehirn. Schriften der physikal.-ökonomischen Gesellschaft (Sitzungsberichte, biologische Sektion), 1910, 51, 340–343.Google Scholar
  7. 38.
    Über eine amnestische Form der apraktischen Agraphie. Neurologisches Centralblatt, 1910, 29, 1252–1255.Google Scholar
  8. 39.
    Ueber Aphasie. Beihefte zur Medizinischen Klinik, 1910, 6, 1–32.Google Scholar
  9. 40.
    Zur pathologischen Anatomie der Dementia praecox. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1910, 46, 1062–1090.Google Scholar

1911

  1. 41.
    Die amnestische und die zentrale Aphasie (Leitungsaphasie). Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1911, 4.8, 314–343.Google Scholar
  2. 42.
    l. Kretinismus. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1911, 87, 1004.Google Scholar
  3. 43.
    Über Apraxie. Allgemeine Zeitschrift für Psychiatrie und psychisch-gerichtliche Medizin, 1911, 68, 741–745.Google Scholar
  4. 44.
    Über Apraxie. Beihefte zur medizinischen Klinik, 1911, 7, 271–302.Google Scholar

1912

  1. 45.
    Ein Beitrag zur Lehre von der Cysticerkose des Gehirns und Rückenmarks, insbesondere der Meningitis cysticercosa. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1912, 49, 742–793.Google Scholar
  2. 46.
    Die Halluzinationen, ihre Entstehung, ihre Ursachen und ihre Realität. In Grenzfragen des Nerven- und Seelenlebens, 1912, 13, No. 86, pp. 72. Wiesbaden, J. F. Bergmann.Google Scholar
  3. 47.
    Hirntumoren. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1912, 38, 1762–1763.Google Scholar
  4. 48.
    Über die zentrale Aphasie. Allgemeine Zeitschrift für Psychiatrie und psychischgerichtliche Medizin, 1912, 69, 766–767.Google Scholar
  5. 49.
    Ueber die zentrale Aphasie. Discussion abstract, Jahresversammlung des Deutschen Vereins für Psychiatrie. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1912, 38, 1440.Google Scholar
  6. 50.
    Die zentrale Aphasie. Neurologisches Centralblatt, 1912, 31, 739–751.Google Scholar

1913

  1. 51.
    Demonstration zu den Erkrankungen der Drüsen mit innerer Sekretion. (Idiotie mit gleichzeitiger Hypoplasie der Drüsen). Deutsche medizinische Wochenschrift, 1913, 39, 34–44.Google Scholar
  2. 52.
    Ein Fall von Akromegalie nach Kastration bei einer erwachsenen Frau. Münchener medizinische Wochenschrift, 1913, 60, 757–759.Google Scholar
  3. 53.
    a) Rechtsseitige Hemiplegie, Aphasie, und linksseitige Apraxie.—b) Gehirn einer Patientin mit rechtsseitiger Hemiplegie, Aphasie, ideatorischer Apraxie und Agnosie.—c) Gehirn eines Mannes mit vollständiger Aufhebung der Sensibilität auf einer Seite (rechts) und Augenmuskellähmungen auf der anderen und der gleichen Seite. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1913, 89, 1074–1075.Google Scholar
  4. 54.
    Über Rassenhygiene. Berlin, 1913, Springer. Pp. 96.Google Scholar
  5. 55.
    Über Störungen der Schwereempfindungen bei gleichseitiger Kleinhirnaffektion. Neurologisches Centralblatt, 1913, 32, 1082–1087.Google Scholar
  6. 56.
    Ueber die Störungen der Grammatik bei Hirnkrankheiten. Monatsschrift für Psychiatrie und Neurologie, 1913, 34, 540–568.Google Scholar
  7. 57.
    Weitere Bemerkungen zur Theorie der Halluzinationen. Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1913, 14, 502–544.Google Scholar
  8. 58.
    Zwei Geschwister mit Myxidiotie und vorhandener, sicher nicht grob veränderter, Schilddrüse. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1913, 49, 103–122.Google Scholar
  9. 59.
    With H. Baumm. Klinische und anatomische Beiträge zur Lehre von der Verstopfung der Arteria cerebelli posterior inferior. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1913, 52, 335–377.CrossRefGoogle Scholar

1914

  1. 60.
    Ein Beitrag zur Lehre von der Bedeutung der Insel für die Sprache und der linken Hemisphäre für das linksseitige Tasten. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1914, 55, 158–173.Google Scholar
  2. 61.
    Einige Bemerkungen zu der Arbeit von Stertz: Die klinische Stellung der amnestischen und transkortikalen Aphasie usw. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1914, 52, 504–514.CrossRefGoogle Scholar
  3. 62.
    Kleinhirnerkrankung. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1914, 40, 1594.Google Scholar
  4. 63.
    a) Transkortikale motorische Aphasie.—b) Subkortikale sensorische Aphasie.— c) Affektion des linksseitigen Kleinhirns. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1914, 40, 466–467.Google Scholar
  5. 64.
    Ueber Eunuchoide. Ueber familiär auftretende Entwicklungsstörungen der Drüsen mit innerer Sekretion and des Gehirns. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1914, 53, 649–672.Google Scholar
  6. 65.
    With F. Reichmann. Über die körperlichen Störungen bei der Dementia praecox. (Vorläufige Mitteilung.) Neurologisches Centralblatt, 1914, 83, 343–350.Google Scholar

1915

  1. 66.
    Die Ausfallserscheinungen bei Schussverletzungen des Gehirnes und ihre Behandlung. Jahresbericht über die Leistungen und Fortschritte auf dem Gebiete der Neurologie und Psychiatrie, 1915, 19, XIV-XX.Google Scholar
  2. 67.
    Beobachtungen an Schussverletzungen des Gehirns und Rückenmarks. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1915, 41, 215–217; 250–254.Google Scholar
  3. 68.
    Ludwig Edinger. Monatsschrift für Psychiatrie und Neurologie, 1915, 62, 1439–1442.Google Scholar
  4. 69.
    Ueber den zerebellaren Symptomenkomplex in seiner Bedeutung für die Beurteilung von Schädelverletzten. Münchener medizinische Wochenschrift, 1915, 62, 1439–1442.Google Scholar
  5. 70.
    Zur operativen Therapie der Schussverletzungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks. Neurologisches Centralblatt, 1915, 34, 114–117.Google Scholar
  6. 71.
    With A. Wallenberg and C. U. A. Kappers. An Herrn Professor Edinger. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1915, 53, 423–424.CrossRefGoogle Scholar

1916

  1. 72.
    Die Behandlung der Ausfallserscheinungen bei Kopfschussverletzungen. Zeitschrift für ärztliche Fortbildung, 1916, 13, 597–602; 630–635.Google Scholar
  2. 73.
    Schemata des Neurologischen Institutes zu Frankfurt a. M. zum Einzeichnen von Kopf- und Gehirnverletzungen. Wiesbaden, 1916, J. F. Bergmann.Google Scholar
  3. 74.
    Über die Behandlung der “monosymptomatischen” Hysterie bei Soldaten. Neurologisches Centralblatt, 1916, 35, 842–852.Google Scholar
  4. 75.
    Über corticale Sensibilitätsstörungen. Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1916, 33, 494–517.Google Scholar
  5. 76.
    Übungsschulen für Hirn verletzte. Zeitschrift für Krüppelfürsorge, 1916, 9, 17–21.Google Scholar
  6. 77.
    Ueber die Behandlung der umschriebenen Ausfallssymptome bei den Schussverletzungen des Gehirns. Fortschritte der Medizin, 1916, 33, 209–211.Google Scholar
  7. 78.
    Ueber die sekundären Erscheinungen nach Schussverletzungen peripherer Nerven. Zeitschrift für orthopädische Chirurgie, 1916, 36, 358–369.Google Scholar
  8. 79.
    Uebungsschulen für Hirn verletz te.Google Scholar
  9. Zentralblatt für chirurgische und mechanische Orthopädie, 1916, 10, 4–7.Google Scholar
  10. 80.
    With F. Reichmann. Beiträge zur Kasuistik und Symptomatologie der Kleinhirnerkrankungen (im besonderen zu den Störungen der Bewegungen, der Gewichts-, Raum-, und Zeitschätzung). Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1916, 56, 466–521.CrossRefGoogle Scholar
  11. 80a.
    With F. Reichmann. Beiträge zur Kasuistik und Symptomatologie der Kleinhirnerkrankungen (im besonderen zu den Störungen der Bewegungen, der Gewichts-, Raum-, und Zeitschätzung). Neurologisches Centralblatt, 1916, 35, 593–595.Google Scholar
  12. 81.
    ... drei Typen kortikaler Sensibilitätsstörung. (Discussion of paper by O. Foerster.) Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1917, 56, 188–190.Google Scholar

1917

  1. 82.
    Erfahrungen aus einem Lazarett für Hirnverletzte.Google Scholar
  2. Neurologisches Centralblatt, 1917, 36, 683–684.Google Scholar
  3. 83.
    Die militärische Sachverständigentätigkeit auf dem Gebiete des Ersatzwesens und der militärischen Versorgung bei den Hirnverletzungen. In Die militärische Sachverständigentätigkeit auf dem Gebiete des Ersatzwesens und der Versorgung. Jena, 1917, G. Fischer. Pp. 194–232.Google Scholar
  4. 84.
    Neurosen nach Kriegsverletzungen. Discussion of papers by H. Oppenheim, M. Nonne and R. Gaupp. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1917, 56, 178; 188–190.CrossRefGoogle Scholar
  5. 85.
    Die transkortikalen Aphasien. Ergebnisse der Neurologie und Psychiatrie, 1917, 2, 349–629.Google Scholar
  6. 86.
    Über die ärztliche und fürsorgliche Behandlung der Hirnverletzten. Die Kriegsbeschädigtenfürsorge, 1917, 1, 644–648.Google Scholar
  7. 87.
    Über die Behandlung der Kriegshysteriker. Medizinische Klinik, 1917, 13, 751–758.Google Scholar
  8. 88.
    Über den heutigen Stand der Lehre von der Rindenblindheit. Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1917, Referatenband 14, 97–115.Google Scholar
  9. 89.
    Ueber körperliche Störungen bei Hirnverletzten: 1. Mitteilung: Ueber den Einfluss der Hirnverletzung auf den Zuckerstoffwechsel. Münchener medizinische Wochenschrift, 1917, 64, 1249.Google Scholar
  10. 90.
    Zur Lokalisation der Sensibilität und Motilität in der Hirnrinde. Neurologisches Centralblatt, 1917, 36, 489–492.Google Scholar

1918

  1. 91.
    Die Aufgabe der Schwester bei der Behandlung der Hirnverletzten. Die Schwester: illustrierte Monatsschrift, 1918, 6.Google Scholar
  2. 92.
    Gedenkrede auf Ludwig Edinger. (Reported by Hainbach). Medizinische Klinik, 1918, 14, 427.Google Scholar
  3. 93.
    Konzentrische Gesichtsfeld-Einschränkung: (Discussion of paper by A. Saenger). Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1918, 59, 199–216; 225.Google Scholar
  4. 94.
    Ludwig Edinger. Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1918, 44, 114–149. (Reprinted in part, cf. #313.)Google Scholar
  5. 95.
    Rechtshändigkeit. Die Umschau, Wochenschrift über die Fortschritte in Wissenschaft und Technik, 1918, 147–148.Google Scholar
  6. 96.
    Über Behandlung und Fürsorge der Hirnverletzungen. Deutsche medizinische Wochenschrift, 1918, 44, 783.Google Scholar
  7. 96a.
    Ueber Behandlung und Fürsorge der Hirnverletzungen. Berliner klinische Wochenschrift, 1918, 55, 823.Google Scholar
  8. 97.
    Ueber körperliche Störungen bei Hirnverletzten. II. Ueber Störungen der Vaso-motilität des Pulses, des Blutbildes, des Blutdrucks, der Temperatur bei Hirnverletzten. Münchener medizinische Wochenschrift, 1918, 65, 104–106.Google Scholar
  9. 98.
    Die verschiedene Bedeutung der beiden Hirn-Hälften und ihre Beziehung zur Rechtshändigkeit.Google Scholar
  10. Bericht der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft, 1918, 41, 77–78.Google Scholar
  11. 99.
    With A. Gelb. Psychologische Analysen hirnpathologischer Fälle auf Grund von Untersuchungen Hirnverletzter. I. Zur Psychologie des optischen Wahrnehmungsund Erkennungsvorganges. Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1918, 41, 1–142.CrossRefGoogle Scholar
  12. 100.
    With A. Gelb. Das “röhrenförmige Gesichtsfeld” nebst einer Vorrichtung für perimetrische Gesichtsfelduntersuchungen in verschiedenen Entfernungen. (Vorläufige Mitteilung.) Neurologisches Centralblatt, 1918, 37, 738–748.Google Scholar

1919

  1. 101.
    Die Behandlung, Fuersorge und Begutachtung der Hirnverletzten. Zugleich ein Beitrag zur Verwendung psychologischer Methoden in der Klinik. Leipzig, 1919, F. C. W. Vogel.Google Scholar
  2. 102.
    Ludwig Edinger: 13. April 1855–26. Januar 1918. Bericht der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft, 1919, 49, 143–151.Google Scholar
  3. 103.
    Über die Rentenversorgung bei Folgen von Hirnverletzungen. In C. Adam (Ed.), Dienstbeschädigung und Rentenversorgung. Jena, 1919, G. Fischer. Pp. 93–120.Google Scholar
  4. 104.
    With F. Reichmann. Über corticale Sensibilitätsstörungen, besonders am Kopfe. Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1919, 53, 49–79.Google Scholar

1920

  1. 105.
    With A. Gelb (Eds.), Psychologische Analysen hirnpathologischer Fälle. Leipzig, 1920, J. Barth. Vol. I. Pp. 561. Contents (not numbered in the book)Google Scholar
  2. 106.
    (I) Gelb, A. and Goldstein, K. Zur Psychologie des optischen Wahrnehmungs und Erkennungsvorganges. Pp. 1–142. cf. #99. Translated in part in W. D. Ellis, Sourcebook of Gestalt Psychology, London, 1938, Routledge, Kegan Paul. Selection 26, pp. 315–325.Google Scholar
  3. 107.(II)
    Gelb, A. and Goldstein, K. Das “röhrenförmige Gesichtsfeld” nebst einer Vorrichtung für perimetrische Gesichtsfelduntersuchungen in verschiedenen Entfernungen (Vorläufige Mitteilung). Pp. 143–156. cf. #100.Google Scholar
  4. 108.
    (III) Gelb, A. and Goldstein, K. Über den Einfluss des vollständigen Verlustes des optischen Vorstellungsvermögens auf das taktile Erkennen. Pp. 157–250. Later cited as II in this series, cf. # 109.Google Scholar
  5. 108.(IV)
    Fuchs, W. zalso in Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane. 1. Abteilung. Zeitschrift für Psychologie, 1920, 84, 67–169. Translated in part in W. D. Ellis, op. cit., Selection 28, pp. 333–343.Google Scholar
  6. 108.(V)
    Gelb, A. Über den Wegfall der Wahrnehmung von “Oberflächenfarben.” Pp. 354–418. Later cited as IV in this series. Published also in Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane. 1. Abteilung. Zeitschrift für Psychologie, 1920, 84, 193–257. Translated in part in W. D. Ellis, op. cit., Selection 27, pp. 326–332.Google Scholar
  7. 108.(VI)
    Fuchs, W. Untersuchungen über das Sehen der Hemianopiker und Hemi-amblyopiker. II. Teil: Die totalisierende Gestaltauffassung. Pp. 419–561. Later cited as V in this series. Published also in Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane. 1. Abteilung. Zeitschrift für Psychologie, 1921, 86, 1–143. Translated in part in W. D. Ellis, op. cit., Selection 29, pp. 344–356.Google Scholar
  8. A second volume in this series was evidently projected, but there is no evidence that it ever appeared. However, between 1922 and 1932 the following numbered articles were published under the general heading Psychologische Analysen hirnpathologischer Fälle auf Grund von Untersuchungen Hirnverletzter—occasionally abbreviated—and under the editorial byline of A. Gelb and K. Goldstein.Google Scholar
  9. 108.(VII)
    Gelb, A. and Goldstein, K. Über Gesichtsfeldbefunde bei abnormer “Ermüdbarkeit” des Auges (sog. “Ringskotome”). Albrecht von Graefes Archiv für Ophthalmologie, 1922, 109, 387–403. cf. #120.Google Scholar
  10. 108.(VIII)
    Benary, W. Studien zur Untersuchung der Intelligenz bei einem Fall von Seelenblindheit. Psychologische Forschung, 1922, 2, 209–297.CrossRefGoogle Scholar
  11. 108.(IX)
    Gelb, A. Über eine eigenartige Sehstörung (“Dysmorphopsie”) infolge von Gesichtsfeldeinengung. Ein Beitrag zur Lehre von den Beziehungen zwischen “Gesichtsfeld” and “Sehen.” Psychologische Forschung, 1923, 4, 42–63.CrossRefGoogle Scholar
  12. 108.(X)
    Gelb, A. and Goldstein, K. Über Farbennamenamnesie, nebst Bemerkungen über das Wesen der amnestischen Aphasie überhaupt und die Beziehung zwischen Sprache und Verhalten zur Umwelt. Psychologische Forschung, 1925, 6, 127–168. cf. 1971.CrossRefGoogle Scholar
  13. 108.(XI)
    Gelb, A. and Goldstein, K. Zur Frage nach der gegenseitigen funktionellen Beziehung der geschädigten und der ungeschädigten Sehsphäre bei Hemianopsie. (Mikropsie infolge der Vorherrschaft der Vorgänge in der geschädigten Sehsphäre.) Psychologische Forschung, 1925, 6, 187–199. cf. #172.CrossRefGoogle Scholar
  14. 108.(XII)
    Mäki, N. Natürliche Bewegungstendenzen der rechten und der linken Hand und ihr Einfluss auf das Zeichnen und den Erkennungsvorgang. Psychologische Forschung, 1928, 10, 1–19.CrossRefGoogle Scholar
  15. 108.(XIII)
    Hochheimer, W. Analyse eines “Seelenblinden” von der Sprache aus. Ein Beitrag zur Frage nach der Bedeutung der Sprache für das Verhalten zur Umwelt. Psychologische Forschung, 1932, 16, 1–69.CrossRefGoogle Scholar
  16. 108.(XIV)
    Siekmann, W. Psychologische Analyse des Falles Rat . . . (Ein Fall von sog. motorischer Aphasie.) Psychologische Forschung, 1932, 16, 201–250.CrossRefGoogle Scholar
  17. 109.
    With A. Gelb. Psychologische Analysen hirnpathologischer Fälle auf Grund von Untersuchungen Hirnverletzter. II. Abhandlung. Über den Einfluss des vollständigen Verlustes des optischen Vorstellungsvermögens auf das taktile Erkennen. Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane. 1. Abteilung. Zeitschrift für Psychologie, 1920, 83, 1–94. cf. #108.Google Scholar
  18. 110.
    With F. Reichmann. Über praktische und theoretische Ergebnisse aus den Erfahrungen an Hirnschussverletzten. Ergebnisse der inneren Medizin und Kinderheilkunde, 1920, 18, 405–530.Google Scholar

1921

  1. 111.
    With A. Wallenberg (Eds). Ludwig Edinger’s Einführung in die Lehre vom Bau und den Verrichtungen des Nervensystems. 3rd edition. Leipzig, 1921, F. C. Vogel.Google Scholar

1922

  1. 112.
    Der amyostatische Symptomenkomplex. (Discussion of paper by E. Pollak and A. Jacob.) Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1922, 74, 98–99.Google Scholar
  2. 113.
    Klinische und anatomische Demonstration zur Frage der Parkinson-ähnlichen Erkrankungen bei Encephalitis epidemica. Münchener medizinische Wochenschrift, 1922, 69, 29.Google Scholar
  3. 114.
    Psychologische Methoden zur Untersuchung der Hautsinne. In Abderhalden (Ed.) Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden. Berlin, 1922, Urban & Schwarzenberg. Vol. 6, pp. 477–546.Google Scholar
  4. 115.
    Die Topik der Grosshirnrinde. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 1922, 11, 289–298.Google Scholar
  5. 116.
    Über Agraphie. (Discussion of paper by A. Boettiger). Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1922, 74, 194.Google Scholar
  6. 117.
    Über anatomische Veränderungen (Atrophie der Substantia nigra) bei post-encephalitischem Parkinsonismus. Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1922, 76, 627–632.Google Scholar
  7. 118.
    Über den Einfluss von Sprachstörungen auf das Verhalten gegenüber Farben. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1922, 74, 260–262.Google Scholar
  8. 119.
    Über den Einfluss von Sprachstörungen auf das Verhalten gegenüber Farben. Bericht über den VII. Kongress für experimentelle Psychologie, Marburg, April 20–23, 1921. Jena, 1922, Fischer. Pp. 118–120.Google Scholar
  9. 120.
    With A. Gelb. Psychologische Analysen hirnpathologischer Fälle auf Grund von Untersuchungen Hirnverletzter. VII. Über Gesichtsfeldbefunde bei abnormer “Ermüdbarkeit” des Auges (sog. “Ringskotome”). Albrecht von Graefes Archiv für Ophthalmologie, 1922, 109, 387–403.Google Scholar

1923

  1. 121.
    Die Bedeutung des menschlichen Stirnhirns und die Diagnose seiner Erkrankungen. Klinische Wochenschrift, 1923, 2, 1240.Google Scholar
  2. 122.
    Demonstration von Halsreflexen. Klinische Wochenschrift, 1923, 2, 1623.Google Scholar
  3. 123.
    Die Funktionen des Stirnhirnes und ihre Bedeutung für die Diagnose von Stirnhirnerkrankungen. Medizinische Klinik, 1923, 19, 965–969; 1006–1010.Google Scholar
  4. 124.
    Lokalisation der sensorischen Störungen. Klinische Wochenschrift, 1923, 2, 227.Google Scholar
  5. 125.
    Die Pathologie des Kleinhirns. (Discussion of G. Mingazzini’s paper). Zentralblatt für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1923, 83, 482.Google Scholar
  6. 126.
    Die Topik der Grosshirnrinde in ihrer klinischen Bedeutung. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1923, 77, 7–124.Google Scholar
  7. 127.
    Die Topik der Grosshirnrinde. Klinische Wochenschrift, 1923, 2, 227.Google Scholar
  8. 128.
    Über die Abhängigkeit der Bewegungen von optischen Vorgängen. (Bewegungsstörungen bei Seelenblinden). Monatsschrift für Psychiatrie und Neurologie, 1923, 54, 141–194.Google Scholar
  9. 129.
    Über Halsreflexe bein Menschen. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1923, 77, 298–302.Google Scholar
  10. 130.
    Über Halsreflexe beim Menschen. Klinische Wochenschrift, 1923, 2, 276.Google Scholar
  11. 131.
    Über induzierte Tonusveränderungen. Klinische Wochenschrift, 1923, 2, 1524.Google Scholar
  12. 132.
    Über induzierte Tonusveränderungen. Zentralblatt für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1923, 33, 171–175.Google Scholar
  13. 133.
    Über die Störungen des Gewichtsschätzens bei Kleinhirnerkrankungen und ihre Beziehung zu den Veränderungen des Tonus. Klinische Wochenschrift, 1923, 2, 2103–2104.Google Scholar
  14. 134.
    Über die Störungen des Gewichtsschätzens bei Kleinhirnerkrankungen und ihre Beziehung zu den Veränderungen des Tonus. Zentralblatt für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1923, 33, 485–486.Google Scholar
  15. 135.
    Zur Frage der Restitution nach umschriebenem Hirndefekt. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 1923, 13, 283–296.Google Scholar
  16. 136.
    Zur Klinik der Kleinhirngeschwülste. (Discussion of paper by Borgherini). Zentralblatt für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1923, 33, 491.Google Scholar
  17. 137.
    Book review: Pick, A. Die neurologische Forschungsrichtung in der Psychopathologie. Psychologische Forschung, 1923, 3, 182–185.CrossRefGoogle Scholar
  18. 138.
    With W. Riese. Über induzierte Veränderungen des Tonus. (Halsreflexe, Labyrinthreflexe und ähnliche Erscheinungen.) I. Induzierte Veränderungen beim normalen Menschen. (Vorläufige Mitteilung). Klinische Wochenschrift, 1923, 2, 1201–1206.CrossRefGoogle Scholar
  19. 139.
    With W. Riese. Über induzierte Veränderungen des Tonus. (Halsreflexe, Labyrinthreflexe und ähnliche Erscheinungen). III. Blickrichtung und Zeigeversuch. Klinische Wochenschrift, 1923, 2, 2338–2340.CrossRefGoogle Scholar
  20. 140.
    With R. Cassirer, M. Nonne and B. Pfeiffer (joint editors). H. Oppenheim, Lehrbuch der Nervenkrankheiten für Ärzte und Studierende. Berlin 1923, Karger. 7th edition. 2 vols. Pp. 2270. Includes the following chapters and sections by Goldstein:Google Scholar
  21. 141.
    Zur Pathologie und Physiologie des Rückenmarks. Vol. I, 121–180.Google Scholar
  22. 142.
    Zur Anatomie und Physiologie des Gehirns, Lokalisationslehre. Vol. II, 927–1025.Google Scholar
  23. 143.
    Allgemeine Symptomatologie der Hirnkrankheiten. Vol. II, 1025–1152.Google Scholar
  24. 144.
    Die Krankheiten der Brücke und. des verlängerten Marks. Vol. II, 1592–1653.Google Scholar
  25. 145.
    Die Erkrankungen des Kleinhirns. Vol. II, 1653–1678.Google Scholar
  26. 146.
    Die Tetanie. Vol. II, 2011–2028.Google Scholar
  27. 147.
    Die Chorea minor. Vol. II, 2028–2044.Google Scholar
  28. 148.
    Die Chorea electrica. Vol. II, 2045.Google Scholar
  29. 149.
    Die Erkrankungen des Systems der Stammganglien. Vol. II, 2045–2099.Google Scholar
  30. 150.
    Die Basedowsche Krankheit. Vol. II, 2175–2205.Google Scholar
  31. 151.
    Das Myxödem. Vol. II, 2205–2221.Google Scholar
  32. 152.
    Die Akromegalie (Marie), Pachyakrie (Recklinghausen). Vol. II, 2221–2238.Google Scholar

1924

  1. 153.
    Die Topik der Hirnrinde in ihrer Bedeutung für die Klinik. Psychiatrisch-Neurologische Wochenschrift, 1924, 26, 43–46; 55–60.Google Scholar
  2. 154.
    Über den Einfluss motorischer Störungen auf die Psyche. (Vorläufige Mitteilung.) Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1924, 83, 119–133.Google Scholar
  3. 155.
    Über den Einfluss der Motorik auf die Psyche. Klinische Wochenschrift, 1924, 8, 427–428.Google Scholar
  4. 156.
    Über die Funktion des Kleinhirnes. (Vorläufige Mitteilung.) Klinische Wochenschrift, 1924, 3, 1255–1260.Google Scholar
  5. 157.
    Über gleichartige funktionelle Bedingtheit der Symptome bei organischen und psychischen Krankheiten; im besonderen über den funktionellen Mechanismus der Zwangsvorgänge. Monatsschrift für Psychiatrie und Neurologie, 1924, 67, 191–209.Google Scholar
  6. 158.
    Über induzierte Tonus-Veränderungen beim Menschen (sog. Halsreflexe, Labyrinthreflexe usw.) II. Über induzierte Tonus-Veränderungen beim Kranken. 1. Über Lageveränderungen in einem Gliede durch bestimmte Stellungen des Gliedes selbst. 2. Über Lageveränderungen durch Veränderung der Stellung anderer Glieder. Zeitschrift für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1924, 89, 383–428.Google Scholar
  7. 159.
    Über die Pathologie des Kleinhirns. (Discussion of paper by G. Mingazzini). Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1924, 81, 56–57.Google Scholar
  8. 160.
    Über die Störungen des Gewichtsschätzen bei Kleinhirnerkrankungen und ihre Beziehung zu den Veränderungen des Tonus. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1924, 81, 68–71; 89–90.Google Scholar
  9. 161.
    Das Wesen der amnestischen Aphasie. (Vorläufige Mitteilung gemeinsamer Untersuchungen mit A. Gelb.)Google Scholar
  10. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 1924, 15, 163–175.Google Scholar
  11. 162.
    Book review: Magnus, R. Körperstellung. Experimentell-physiologische Untersuchungen über die einzelnen bei der Körperstellung in Tätigkeit tretenden Reflexe, über ihr Zusammenwirken und ihre Störungen. Klinische Wochenschrift, 1924, 3, 1977–1978.Google Scholar
  12. 163.
    With W. Riese. Über induzierte Veränderungen des Tonus. (Halsreflexe, Labyrinthreflexe und ähnliche Erscheinungen.) V. Kritisches und Experimentelles zur Auffassung des Vorbeizeigens. Monatsschrift für Ohrenheilkunde, 1924, 58, 931–940.Google Scholar
  13. 164.
    With A. Wallenberg (Eds.). L. Edinger’s Anatomisch-physiologische Einleitung der Nervenkrankheiten. In F. Kraus and T. Brugsch (Eds.) Spezielle Pathologie und Therapie innerer Krankheiten. Berlin & Wien, 1924, Urban & Schwarzenberg. Pp. 1–98.Google Scholar

1925

  1. 165.
    Die Erkrankung des Gehirns und seiner Häute. In L. Mohr and R. Stähelin (Eds.), Handbuch der inneren Medizin. Berlin, 1925, Springer. 2nd edition, vol. 5, 147–363.Google Scholar
  2. 166.
    Über den Einfluss motorischer Störungen auf die Psyche. Allgemeine Zeitschrift für Psychiatrie und psychisch-gerichtliche Medizin, 1925, 82, 164–177.Google Scholar
  3. 167.
    Über induzierte Tonusveränderungen beim Menschen (sog. Halsreflexe, Labyrinthreflexe, usw.). VIII. (Vorläufige Mitteilung) Über den Einfluss unbewusster Bewegungen resp. Tendenzen zu Bewegungen auf die taktile und optische Raumwahrnehmung. Klinische Wochenschrift, 1925, 4, 294–299.Google Scholar
  4. 168.
    Das Wesen der amnestischen Aphasie. (Nach gemeinsamen Untersuchungen mit A. Gelb). Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1925, 83, 324–339.Google Scholar
  5. 169.
    Zur Theorie der Funktion des Nervensystems.Google Scholar
  6. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1925, 74, 370–405.Google Scholar
  7. 170.
    With W. Börnstein. Über sich in pseudospontanen Bewegungen äussernde Spasmen und über eigentümliche Stellungen bei “striären” Erkrankungen. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1925, 84, 234–275.CrossRefGoogle Scholar
  8. 171.
    With A. Gelb. Psychologische Analysen hirnpathologischer Fälle. X. Über Farbennamenamnesie, nebst Bemerkungen über das Wesen der amnestischen Aphasie überhaupt und die Beziehung zwischen Sprache und dem Verhalten zur Umwelt. Psychologische Forschung, 1925, 6, 127–186.CrossRefGoogle Scholar
  9. 172.
    With A. Gelb. Psychologische Analysen hirnpathologischer Fälle. XL Zur Frage nach der gegenseitigen funktionellen Beziehung der geschädigten und der ungeschädigten Sehsphäre bei Hemianopsie. (Mikropsie infolge der Vorherrschaft der Vorgänge in der geschädigten Sehsphäre.) Psychologische Forschung, 1925, 6, 187–199.CrossRefGoogle Scholar
  10. 173.
    With W. Riese. Über induzierte Veränderungen des Tonus. (Halsreflexe, Labyrinthreflexe und ähnliche Erscheinungen.) IX. Über den Einfluss sensibler Hautreize auf die sogenannten vestibulären Reaktionsbewegungen. Zugleich ein weiterer Beitrag zur Kenntnis der tonischen Erscheinungen. Klinische Wochenschrift, 1925, 4, 1201–1204.CrossRefGoogle Scholar
  11. 174.
    With P. Schwartz. Die embolische Striatumapoplexie. Münchener medizinische Wochenschrift, 1925, 72, 2154–2155.Google Scholar

1926

  1. 175.
    Neue Erfahrungen zum Problem der sogenannten induzierten Tonusveränderungen. Gleichzeitig ein Beitrag zur Symptomatologie der Zerebellar- und Frontalerkrankungen. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1926, 89, 72–77.Google Scholar
  2. 176.
    Das Symptom, seine Entstehung und Bedeutung für unsere Auffassung vom Bau und von der Funktion des Nervensystems. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1926, 76, 84–108.Google Scholar
  3. 177.
    Über Aphasie. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 1926, 19, 3–38; 292–322.Google Scholar
  4. 178.
    Über die augenblickliche Lage der Lehre von der Aphasie. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 1926, 18, 324–328.Google Scholar
  5. 179.
    Über induzierte Veränderungen des “Tonus.” X. 1. Über Störungen der akustischen Lokalisation bei Cerebellar- und Frontalhirnkranken. 2. Über den Einfluss des Abweichens auf die Lokalisation von Wahrnehmungen. 3. Über den Einfluss von Augenbewegungen auf die Tonlokalisation. 4. Über den Einfluss sensorischer Reize auf motorische Vorgänge. 5. Über den Einfluss von Sinnesreizen auf gleichzeitige Wahrnehmungen auf anderen Sinnesgebieten.Google Scholar
  6. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 1926, 17, 203–228.Google Scholar
  7. 180.
    With W. Riese. Klinische und anatomische Beobachtungen an einem vierjährigen riechhirnlosen Kinde. Journal für Psychologie und Neurologie, 1926, 32, 291–311.Google Scholar
  8. 181.
    With O. Rosenthal-Veit. Über akustische Lokalisation und deren Beeinflussbarkeit durch andere Sinnesreize. Psychologische Forschung, 1926, 8, 318–335.CrossRefGoogle Scholar
  9. 182.
    With P. Schwartz. Studien zur Morphologie und Genese der apoplektischen Hirninsulte Erwachsener. 1. Mitteilung: Anatomische und klinische Beiträge zur embolischen Striatumapoplexie. Journal für Psychologie und Neurologie, 1926, 32, 312–328.Google Scholar

1927

  1. 183.
    Die Beziehungen der Psychoanalyse zur Biologie. Bericht über den II. allgemeinen ärztlichen Kongress für Psychotherapie in Bad Nauheim, April 1927. Leipzig, 1927, Hirzel. Pp. 15–52.Google Scholar
  2. 184.
    Beziehungen zwischen Psychoanalyse und Physiologie. Zentralblatt für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1927, 47, 160–161.Google Scholar
  3. 185.
    Das Kleinhirn. In A. Bethe (Ed.), Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie. Berlin, 1927, Springer. Vol. 10, pp. 222–317.Google Scholar
  4. 186.
    Die Lokalisation in der Grosshirnrinde. Nach Erfahrungen am kranken Menschen. In A. Bethe (Ed.), Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie. Berlin, 1927, Springer. Vol. 10, pp. 600–842.Google Scholar
  5. 187.
    Über Aphasie. Neurologische und Psychiatrische Abhandlungen aus dem Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie. Zurich, 1927, Orell Füssli. Pp. 68.Google Scholar

1928

  1. 188.
    Beobachtungen über die Veränderungen des Gesamtverhaltens bei Gehirnschädigung. Monatsschrift für Psychiatrie und Neurologie, 1928, 68, 217–242.Google Scholar
  2. 189.
    Betrachtungen über den vorklinischen Unterricht. Klinische Wochenschrift, 1928, 7, 2399–2402.Google Scholar
  3. 190.
    Über den gegenseitigen Einfluss motorischer und sensorischer Vorgänge. Mit kinematographischen Vorführungen. Bericht über den X. Kongress für experimentelle Psychologie in Bonn, April 1927. Jena, 1928, Fischer. Pp. 116–118.Google Scholar
  4. 191.
    With H. Cohn. Kasuistische Mitteilungen zur Klinik und pathologischen Anatomie der Nervenkrankheiten. I. Zur Klinik und Pathologie hypophysärer Erkrankungen, im besonderen der Tumoren der Hypophysengegend. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1928, 103, 225–274.CrossRefGoogle Scholar
  5. 192.
    With A. Gelb. Die Bedeutung von Beobachtungen am hirngeschädigten Menschen für die Lehre vom Wesen des Menschen. Davoser Revue (Switzerland), 1928, 9–12.Google Scholar

1929

  1. 193.
    Einige prinzipielle Bemerkungen zur Psychotherapie. Allgemeine ärztliche Zeitschrift für Psychotherapie und psychische Hygiene, 1929, 2, 146.Google Scholar
  2. 194.
    Zur Methodik des Zeigeversuches. Nervenarzt, 1929, 2, 449–457.Google Scholar
  3. 195.
    Zum Problem der Angst. Allgemeine ärztliche Zeitschrift für Psychotherapie und psychische Hygiene, 1929, 2, 409–437.Google Scholar
  4. 196.
    Zum Problem der Tendenz zum ausgezeichneten Verhalten. Zugleich ein Beitrag zur Symptomatologie der Kleinhirn- und Stirnhirnläsion. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1929, 109, 1–61.Google Scholar
  5. 197.
    With H. Cohn. Zur Diagnostik extracerebraler umschriebener Tumoren und tumorähnlicher Affektionen im Gebiete des Stirnhirns und der Uebergansgregion zur vorderen Zentralwindung. II. Kasuistische Mitteilung zur Klinik und pathologischen Anatomie der Nervenkrankheiten. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1929, 108, 161–208.CrossRefGoogle Scholar

1930

  1. 198.
    Die Restitution bei Schädigungen der Hirnrinde. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1930, 116, 2–26.Google Scholar
  2. 199.
    With O. Rosenthal. 1. Zum Problem der Wirkung der Farben auf den Organismus. (Auf Grund von Untersuchungen der Farbeinwirkung auf Abweichen, Grössen-und Zeitschätzung, etc., bei Cerebellar-und Frontalhirnerkrankung. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 1930, 26, 3–26.Google Scholar

1931

  1. 200.
    Konstantin von Monakow. Deutsche Zeitschrift für Nervenheilkunde, 1931, 120, 1–7.Google Scholar
  2. 201.
    Die Neuroregulation. Referat. Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin, 1931, 43, 9–13.Google Scholar
  3. 202.
    Die pathologischen Tatsachen in ihrer Bedeutung für das Problem der Sprache. Sitzungsbericht über den 12. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Hamburg, 1931, pp. 145–164.Google Scholar
  4. 203.
    Das psychophysische Problem in seiner Bedeutung für ärztliches Handeln. Therapie der Gegenwart, 1931, 72, 1–11.Google Scholar
  5. 204.
    Sobre las anomalias de la personalidad causadas por lesiones cerebrales. Revista médica germano-ibero-americana, 1931, 4, 215–225.Google Scholar
  6. 205.
    Über die Plastizität des Organismus auf Grund von Erfahrungen am nervenkranken Menschen. In A. Bethe (Ed.), Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie. Berlin, 1931, Springer. Vol. 15, 1133–1174.Google Scholar
  7. 206.
    Über Zeigen und Greifen. Nervenarzt, 1931, 4, 453–466.Google Scholar
  8. 207.
    Die zwei Formen der Störungsmöglichkeit der Sprache durch Hirnschädigung. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten, 1931, 96, 730–743.Google Scholar

1932

  1. 208.
    Auslösung epileptischer Anfälle durch Musik. (Demonstration). Zentralblatt für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1932, 63, 281–282.Google Scholar
  2. 209.
    Über Neuroregulation. Ergebnisse der Inneren Medizin und Kinderheilkunde, 1932, 42, 741–774.Google Scholar
  3. 210.
    Zur Differentialdiagnose zwischen Parkinsonismus und Hysterie. (Demonstration). Zentralblatt für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1932, 63, 733–734.Google Scholar
  4. 211.
    Die zwei Formen der Störungsmöglichkeit der Sprache. Zentralblatt für die gesamte Neurologie und Psychiatrie, 1932, 61, 267–273.Google Scholar
  5. 212.
    With H. Cohn. Die Allgemeinerscheinungen bei Hirngeschwülsten in ihrer Bedeutung für die Diagnostik. Ergebnisse der gesamten Medizin, 1932, 17, 257–330.Google Scholar
  6. 213.
    With H. Cohn. Diagnostik der Hirngeschwülste. Berlin, 1932, Urban & Schwarzenberg. Pp. 138.Google Scholar

1933

  1. 214.
    L’analyse de Paphasie et Pétude de l’essence du langage. Journal de psychologie normale et pathologique, 1933, 30, 430–496.Google Scholar
  2. 215.
    Die ganzheitliche Betrachtung in der Medizin. In T. Brugsch (Ed.), Einheitsbestrebungen in der Medizin. Dresden, 1933, Steinkopff. Pp. 144–158.Google Scholar
  3. 216.
    Principle of totality of the organism in medicine. (Russian) Sovetskaya psikhonevrologiya, 1933, 3, 5–18.Google Scholar
  4. 217.
    Über Täuschungen des Tastsinnes unter pathologischen Umständen. Zeitschrift für Psychologie und Physiologie der Sinnesorgane. 1. Abteilung. Zeitschrift für Psychologie, 1933, 129, 282–290.Google Scholar
  5. 218.
    With W. Jablonski. Über den Einfluss des Tonus auf Refraktion und Sehleistung. Albrecht von Graefes Archiv für Ophthalmologie, 1933, 130, 395–410.Google Scholar

1934

  1. 219.
    Der Aufbau des Organismus. Einführung in die Biologie unter besonderer Berücksichtigung der Erfahrungen am kranken Menschen. Haag, 1934, Martinus Nijhoff. Pp. xi & 363. (For translations see #242, #297, #309; paperback edition, #326.)Google Scholar
  2. 220.
    Der autoptische Befund in einem Fall von Störungen verschiedenster Leistungsgebiete bei Herderkrankung. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 1934, 33, 242–249.Google Scholar
  3. 221.
    Die Erfahrungen der Psychopathologie der Sprache in ihrer Bedeutung für die Anthropologie. Congres International des Sciences Anthropologiques et Ethnologiques. Comptes-rendu, 1. session. London, 1934, Royal Institute of Anthropology. Pp. 316–318.Google Scholar
  4. 222.
    Kritisches und Tatsächliches zu einigen Grundfragen der Psychopathologie, im besonderen zum Aphasieproblem. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 1934, 34, 69–93; 230–243.Google Scholar
  5. 223.
    Das Problem der Lokalisation vom klinischen Standpunkt. Congres International des Sciences Anthropologiques et Ethnologiques. Comptes-rendu, 1. session. London, 1934, Royal Institute of Anthropology, 108–111.Google Scholar
  6. 224.
    Über monokulare Doppelbilder. Jahrbücher für Psychiatrie und Neurologie, 1934, 51, 16–38.Google Scholar
  7. 225.
    Über das Phänomen der Angst. Nederlandsch Tijdschrift voor Psychologie, 1934, 1, 434–454.Google Scholar

1935

  1. 226.
    Les relations entre les lobes frontaux et les fonctions psychiques. Revue neurologique, 1935, 64, 538–539.Google Scholar

1936

  1. 227.
    Bemerkungen über die Bedeutung der Biologie für die Soziologie anlässlich des Autoritätsproblems. In M. Horkheimer (Ed.), Studien über Autorität und Familie. Paris, 1936, Alcan. Pp. 656–668.Google Scholar
  2. 228.
    The function of the cerebellum from a clinical standpoint. Journal of nervous and mental Disease, 1936, 83, 1–12.Google Scholar
  3. 229.
    The modification of behavior consequent to cerebral lesions. Psychiatric Quarterly, 1936, 10, 586–610.Google Scholar
  4. 230.
    Personality studies of cases with lesions of the frontal lobes. I. The psychopathology of Pick’s disease. Rorschach Research Exchange, 1936, 1, 57–64.Google Scholar
  5. 231.
    The problem of the meaning of words based upon observations of aphasic patients. Journal of Psychology, 1936, 2, 301–316.Google Scholar
  6. 232.
    The significance of the frontal lobes for mental performances. Journal of Neurology and Psychopathology, 1936, 17, 27–40.Google Scholar

1937

  1. 233.
    Sigmund Freud as a neurologist. Archives of Neurology and Psychiatry, 1937, 38, 656–657.Google Scholar
  2. 234.
    With S. Katz. The psychopathology of Pick’s disease. Archives of Neurology and Psychiatry, 1937, 38, 473–490.CrossRefGoogle Scholar

1938

  1. 235.
    A further comparison of the Moro reflex and startle pattern. Journal of Psychology, 1938, 6, 33–42.Google Scholar
  2. 236.
    The tonic foot response to stimulation of the sole: its physiological significance and diagnostic value. Brain, 1938, 61, 269–283.Google Scholar
  3. 237.
    With M. Bolles. A study of the impairment of “abstract behavior” in schizophrenic patients. Psychiatric Quarterly, 1938, 12, 42–65.CrossRefGoogle Scholar
  4. 238.
    With A. Gelb. Analysis of a case of figurai blindness. In W. D. Ellis (Ed.) Sourcebook of Gestalt Psychology. London, 1938, Routledge, Kegan Paul. Pp. 315–325. Partial translation of #99.Google Scholar
  5. 239.
    With C. Landis, W. A. Hunt and F. M. Clarke. Moro reflex and startle pattern. Archives of Neurology and Psychiatry, 1938, 40, 322–327.CrossRefGoogle Scholar
  6. 240.
    With J. Marmor. A case of aphasia, with special reference to the problem of repetition and word finding. Journal of Neurology and Psychiatry, 1938, 1, 329–341.PubMedCrossRefGoogle Scholar

1939

  1. 241.
    Clinical and theoretic aspects of lesions of the frontal lobes. Archives of Neurology and Psychiatry, 1939, 41, 865–867.Google Scholar
  2. 242.
    The Organism. A Holistic Approach to Biology derived from Pathological Data in Man. With a foreword by K. S. Lashley. New York, N. Y., 1939, American Book Co. Pp. vii & 533. Translation of #219.Google Scholar
  3. 243.
    The significance of special mental tests for diagnosis and prognosis in schizophrenia. American Journal of Psychiatry, 1939, 96, 575–587.Google Scholar

1940

  1. 244.
    Human Nature in the Light of Psychopathology. Cambridge, Massachusetts, 1940, Harvard University Press. Pp. viii & 258. (For translation see #308; paperback edition, #325.)Google Scholar
  2. 245.
    On two forms of adaptation to defects. (Russian). Nevropatologiya i Psikhiatriya, 1940, 9, 116–124.Google Scholar
  3. 246.
    Significance of speech disturbances for normal psychology. Transactions of the New York Academy of Sciences, 1940, Series II, Vol. 2, 159–163.Google Scholar
  4. 247.
    With S. Schlezinger. Friedreich’s ataxia associated with diabetes mellitus. New York State Journal of Medicine, 1940, 40, 415–423.Google Scholar

1941

  1. 248.
    Neuroses in wartime : from personal experience. Tufts medical Journal, 1941, 8, 1–7.Google Scholar
  2. 249.
    The psychosomatic problem: its significance for the physician. Bulletin of the New England medical Center, 1941, 3, 145–147.Google Scholar
  3. 250.
    The sign of Babinski. Journal of nervous and mental Disease, 1941, 93, 281–296.Google Scholar
  4. 251.
    With C. Landis (Eds.). E. Weigh On the psychology of so-called processes of abstraction. Translated by M. J. Rioch. Journal of abnormal and social Psychology, 1941, 36, 3–33.CrossRefGoogle Scholar
  5. 252.
    With M. Scheerer. Abstract and concrete behavior: an experimental study with special tests. Psychological Monographs, 1941, 63, 2, Whole number 239. Pp. 151.Google Scholar
  6. 253.
    With M. Scheerer and E. G. Boring. A demonstration of insight: the Horse-and-Rider puzzle. American Journal of Psychology, 1941, 54, 437–438.CrossRefGoogle Scholar

1942

  1. 254.
    Aftereffects of Brain Injuries in War. Their Evaluation and Treatment. Foreword by D. Denny-Brown. New York, N.Y., 1942, Grune & Stratton. Pp. 244.Google Scholar
  2. 255.
    Analogous mechanism in the formation of symptoms in organic and functional disorders. (With special consideration of the compulsive phenomena). Bulletin of the Forest Sanitarium, Des Plaines, Illinois, 1942, 1, 28–36.Google Scholar
  3. 256.
    Ottfried Foerster, M.D. (Obituary). Journal of nervous and mental Disease, 1942, 95, 112–113.Google Scholar
  4. 257.
    The problem of cerebral localization from a clinical point of view. In R. D. Halloran and P. I. Yakovlev (Eds.), Collected lectures of the seventh postgraduate seminar in neurology and psychiatry. Third semester. General NeurologyJan. 5-April 10, 1942. Waltham, Massachusetts, 1942, Metropolitan State Hospital. Pp. 155–169.Google Scholar
  5. 258.
    Some experimental observations concerning the influence of colors on the function of the organism. Occupational Therapy and Rehabilitation, 1942, 21, 147–151.Google Scholar
  6. 259.
    The two ways of adjustment of the organism to cerebral defects. Journal of the Mount Sinai Hospital, New York, 1942, 9, 504–513.Google Scholar
  7. 260.
    Book review: P. Schilder, Goals and Desires of Man. A psychological survey. American Journal of Psychology, 1942, 55, 601–603.CrossRefGoogle Scholar
  8. 261.
    With J. I. Steinfeld. The conditioning of sexual behavior by visual agnosia. Bulletin of the Forest Sanitarium, Des Plaines, Illinois, 1942, 1, 37–45.Google Scholar

1943

  1. 262.
    Brain concussion: evaluation of the aftereffects by special tests. Diseases of the nervous System, 1943, 4, 325–334.Google Scholar
  2. 263.
    Carl Bonhoeffer, M.D. (Obituary.) Journal of nervous and mental Disease, 1943, 98, 683.Google Scholar
  3. 264.
    The clinical significance of electroencephalography. Bulletin of the New England Medical Center, 1943, 5, 22–24.Google Scholar
  4. 265.
    Concerning rigidity. Character and Personality, 1943, 11, 209–226.Google Scholar
  5. 266.
    Constriction of the visual fields. Archives of Neurology and Psychiatry, 1943, 50, 486–487.Google Scholar
  6. 267.
    Constriction of the visual fields. Journal of nervous and mental Disease, 1943, 98, 196–198.Google Scholar
  7. 268.
    On so-called war neuroses. Psychosomatic Medicine, 1943, 5, 376–383.Google Scholar
  8. 269.
    The significance of psychological research in schizophrenia. Journal of nervous and mental Disease, 1943, 97, 261–279. Reprinted in S. S. Tom-kins (Ed.), Contemporary Psychopathology. Cambridge, Massachusetts, 1943, Harvard University Press. Pp. 302–318.Google Scholar
  9. 270.
    Some remarks on Russell Brain’s article concerning visual object agnosia. Journal of nervous and mental Disease, 1943, 98, 148–153.Google Scholar

1944

  1. 271.
    Frontal lobectomy. Bulletin of the New England medical Center, 1944, 6, 167–169.Google Scholar
  2. 272.
    The mental changes due to frontal lobe damage. Journal of Psychology, 1944, 17, 187–208.Google Scholar
  3. 273.
    Methodological approach to the study of schizophrenic thought disorder. In J. S. Kasanin (Ed.), Language and Thought in Schizophrenia. Berkeley, California, 1944, University of California Press. Pp. 17–40.Google Scholar
  4. 274.
    Physiological aspects of convalescence and rehabilitation following central nervous system injuries. Federation of American Societies for Experimental Biology. Federation Proceedings, 1944, 3, 255–265.Google Scholar
  5. 275.
    The significance of mental disturbances in rehabilitation of soldiers with brain injury. Transactions of the American Neurological Association, 1944, 70, 22–24.Google Scholar
  6. 276.
    Special institutions for rehabilitation of soldiers with brain injuries. Occupational Therapy and Rehabilitation, 1944, 23, 115–118.Google Scholar
  7. 277.
    With E. Hanfmann and M. Rickers-Ovsiankina. Case Lanuti: Extreme con-cretization of behavior due to damage of the brain cortex. Psychological Monographs, 1944, 67, 4, Whole #264. Pp. 72.Google Scholar

1945

  1. 278.
    Frontal lobotomy as therapeutic attempt in mental disease. Proceedings of the Rudolf Virchow Medical Society, New York, 1945, 4, 94–96.Google Scholar
  2. 279.
    With E. Rothmann. Physiognomic phenomena in Rorschach responses. Rorschach Research Exchange, 1945, 9, 1–7.CrossRefGoogle Scholar
  3. 280.
    With M. Scheerer. The Goldstein-Scheerer Tests of Abstract and Concrete Thinking. New York, N.Y., 1945, The Psychological Corporation. Kit containing reprint of #252 and test materials.Google Scholar
  4. 281.
    With M. Scheerer and E. Rothmann. A case of “Idiot Savant”: An experimental study of personality organization. Psychological Monographs, 1945, 58, 4, Whole #269. Pp. 63.CrossRefGoogle Scholar

1946

  1. 282.
    On naming and pseudonaming. Word, 1946, 2, 1–7.Google Scholar
  2. 283.
    Remarks on localization. Confinia Neurologica, 1946, 7, 25–34.Google Scholar

1947

  1. 284.
    An organismic approach to the problem of motivation. Transactions of the New York Academy of Sciences, 1947, Series II, vol. 9, 218–230.Google Scholar

1948

  1. 285.
    Language and Language Disturbances. Aphasic Symptom Complexes and their Significance for Medicine and Theory of Language. (For translation see #293.) New York, N.Y., 1948, Grune & Stratton. Pp. xii & 374.Google Scholar
  2. 286.
    On naming and pseudonaming. ETC: A Review of general semantics, 1948, 5, 191–197. Reprint of #282.Google Scholar

1949

  1. 287.
    Bemerkung zum Vortrag von Prof. Otto Meyerhof: Über Goethes Methoden der Naturforschung. Proceedings of the Rudolf Virchow Medical Society, New York, 1949, 8, 110–112.Google Scholar
  2. 288.
    Einige Bemerkungen zum Schizophrenenproblem. Monatsschrift für Psychologie und Neurologie, 1949, 117, 215–223.Google Scholar
  3. 289.
    Frontal lobotomy and impairment of abstract attitude. Journal of nervous and mental Disease, 1949, 110, 93–111.Google Scholar
  4. 290.
    The idea of disease and therapy. Review of Religion, 1949, 13, 229–240.Google Scholar

1950

  1. 291.
    Address of the president of the Rudolf Virchow Medical Society, New York: 90th anniversary of the society. Proceedings of the Rudolf Virchow Medical Society, New York, 1950, 9, 95–100.Google Scholar
  2. 292.
    Prefrontal lobotomy: analysis and warning. Scientific American, 1950, 182, 44–47.Google Scholar
  3. 293.
    Trastornos del lenguaje: las afasias. Translated by E. Sierra Ruiz. Barcelona & Madrid, 1950, Editorial Cientifice Medica. Spanish translation of #285.Google Scholar
  4. 294.
    With W. Riese. The brain of Ludwig Edinger: an inquiry into the cerebral morphology of mental ability and left-handedness. Journal of comparative Neurology, 1950, 92, 133–168.PubMedCrossRefGoogle Scholar

1951

  1. 295.
    On emotions: considerations from the organismic point of view. Journal of Psychology, 1951, 81, 37–49.Google Scholar
  2. 296.
    Remarques sur le problème épistémologique de la biologie. Translated by S. and G. Canguilhem. Actes du congrès international de philosophie scientifique, 1949. I. Epistémologie. Paris, 1951, Herman. Pp. 141–143.Google Scholar
  3. 297.
    La structure de l’organisme. Introduction à la biologie à partir de la pathologie humaine. Texte augmenté de fragments inédits. Translated by E. Burckhardt and J. Kuntz. Paris, 1951, Gallimard. Pp. 446. French translation of #219.Google Scholar

1952

  1. 298.
    The effect of brain damage on the personality. Psychiatry, 1952, 15, 245–260.Google Scholar

1953

  1. 299.
    With M. Scheerer. Tests of abstract and concrete thinking. In A. Weider (Ed.), Contributions toward medical psychology. New York, N.Y., 1953, Ronald Press. Vol. II. Pp. 702–730.Google Scholar

1954

  1. 300.
    Bemerkungen zum Problem “Sprechen und Denken” auf Grund hirnpathologischer Erfahrungen. Acta Psychologica, 1954, 10, 175–196. Published simultaneously in G. Révész (Ed.), Thinking and Speaking. A Symposium. Amsterdam, 1954, North Holland Publishing Co. Pp. 175–196.Google Scholar
  2. 301.
    The brain-injured child. In H. Michael-Smith (Ed.), Pediatric problems in clinical practice. New York, N.Y., 1954, Grune & Stratton. Pp. 97–120.Google Scholar
  3. 302.
    The concept of health, disease and therapy. Basic ideas for an organismic psychotherapy. American Journal of Psychotherapy, 1954, 8, 745–764.Google Scholar
  4. 303.
    The concept of transference in treatment of organic and functional nervous disease. Acta psychotherapeutica, psychosomatica et orthopaedagogica, 1954, 2, 334–353.Google Scholar

1956

  1. 304.
    Bemerkungen zur Methodik der Untersuchung psychopathologischer Fälle.— Im Anschluss an die Nachuntersuchung des “seelenblinden” Patienten Schneider, mehr als 30 Jahre nach dem Auftreten der Störung. Monatsschrift für Psychiatrie und Neurologie, 1956, 131, 309–336.Google Scholar

1957

  1. 305.
    Das Lächeln des Kindes und das Problem des Verstehens des Anderen Ich. In M. J. Langeveld (Ed.), RencontreEncounterBegegnung: contributions à une psychologie humaine, dédiées au Professeur J. J. Buytendijk. Utrecht & Antwerp, 1957, Spectrum. Pp. 181–197.Google Scholar
  2. 306.
    The nature of language. In R. N. Anshen (Ed.), Language: an inquiry into its meaning and function. New York, N.Y., 1957, Harper. Pp. 18–40.Google Scholar
  3. 307.
    New ideas on mental health. In J. Fairchild (Ed.), Personal problems and psychological frontiers. New York, N.Y., 1957, Sheridan House. Pp. 96–119.Google Scholar
  4. 308.
    Ningen. Translated by Sanshiro Nishitani. Tokyo, 1957, Seishin-Shobe. Japanese translation of #244.Google Scholar
  5. 309.
    Seitajno kino. Translated by Masashi Murakami and Shoshire Kuromaru. Tokyo, 1957, Misuzu Shobe. Japanese translation of #219.Google Scholar
  6. 310.
    The smiling of the infant and the problem of understanding the “other.” Journal of Psychology, 1957, 44, 175–191.Google Scholar
  7. 311.
    The structure of anxiety. In J. H. Masserman and J. L. Moreno (Eds.), Progress in psychotherapy. New York, N.Y., 1957, Grune & Stratton. Vol. II, pp. 61–70.Google Scholar

1959

  1. 312.
    Abnormal mental conditions in infancy. Journal of nervous and mental Disease, 1959, 128, 538–557.Google Scholar
  2. 313.
    Aus K. Goldstein’s Nachruf. In Ludwig Edinger, 1855–1918. Gedenkschrift zu seinem 100. Geburtstag und zum 50 jährigen Bestehen des Neurologischen Institutes (Edinger-Institut) der Universität Frankfurt am Main. Wiesbaden, 1959, Franz Steiner Verlag. Pp. 26–30. Partial reprint of #93.Google Scholar
  3. 314.
    Concerning the concreteness in schizophrenia. Journal of abnormal and social Psychology, 1959, 59, 146–148.Google Scholar
  4. 315.
    Functional disturbances in brain damage. In S. Arieti (Ed.), American Handbook of Psychiatry. New York, N.Y., 1959, Basic Books. Vol. I, pp. 770–794.Google Scholar
  5. 316.
    Individuality—the psychological process. In Associates of Bank Street College of Education (Eds.), Individuality and education. New York, N.Y., Bank Street College of Education. Pp. 5–13.Google Scholar
  6. 317.
    Notes on the development of my concepts. Journal of Individual Psychology, 1959, 15, 5–14.Google Scholar
  7. 318.
    Health as value. In A. H. Maslow (Ed.), New knowledge in human values. New York, N.Y., 1959, Harper. Pp. 178–188.Google Scholar
  8. 319.
    The organismic approach. In S. Arieti (Ed.), American Handbook of Psychiatry. New York, N.Y., 1959, Basic Books. Vol. II, pp. 1333–1347.Google Scholar

1960

  1. 320.
    Concerning the concept of “primitivity.” In S. Diamond (Ed.), Culture in history; essays in honor of Paul Radin. New York, N.Y., 1960, Columbia University Press. Pp. 99–117.Google Scholar
  2. 321.
    Disease, health and therapy. Proceedings of the Rudolf Virchow Medical Society, New York, 1960, 19, 180–191.Google Scholar
  3. 322.
    Sensoritonic theory and the concept of self-realization. In B. Kaplan and S. Wapner (Eds.), Perspectives in Psychological Theory. New York, N.Y., 1960, International Universities Press. Pp. 115–123.Google Scholar
  4. 323.
    Thinking and speaking. Annals of the New York Academy of Sciences, 1960, 91, 38–51.Google Scholar
  5. 324.
    What we can learn from pathology for normal psychology. In G. Leviton (Ed.), The relationship between rehabilitation and psychology. Conference held at the Institute of Human Development, Clark University, June 11–13, 1959. Worcester, Massachusetts, 1960, Clark University, Institute of Human Development. Mimeo. Pp. 36–61; 131–135.Google Scholar

1963

  1. 325.
    Human Nature in the Light of Psychopathology. New York, N.Y., 1963, Schocken Books. Pp. xiii & 258. Paperback edition of #244 with a new foreword by the author.Google Scholar
  2. 326.
    The Organism. A Holistic Approach to Biology derived from Pathological Data in Man. Boston, Massachusetts, 1963, Beacon Press. Pp. xx & 533. Paperback edition of #219 with a new preface by the author.Google Scholar

1965

  1. 327.
    Stress and the concept of self-realization. In S. Z. Klausner (Ed.), The quest for self-control. New York, N.Y., 1965, The Free Press. Pp. 341–355.Google Scholar

1967

  1. 328.
    Autobiography. In E. G. Boring and G. Lindzey (Eds.), A History of Psychology in Autobiography. Vol. 5. New York, N.Y., 1967, Appleton-Century-Crofts. Pp. 145–166.Google Scholar
  2. distributed by the Psychological Cinema Register,Google Scholar
  3. The Pennsylvania State UniversityGoogle Scholar
  4. University Park, Pennsylvania.Google Scholar
  5. Goldstein, K. and Scheerer, M. Impairment of the Abstract Attitude as shown on the Cube Test. 1950. 19 min., silent, color (PCR-523K)Google Scholar
  6. Goldstein, K. and Scheerer, M. Impairment of the Abstract Attitude as shown on the Stick Test. 1950. 9 min., silent, black and white. (PCR-524)Google Scholar

Part II: Selected writings about Kurt Goldstein in Order of Their Publication

  1. Hartmann, H. Review of K. Goldstein, Die Beziehungen der Psychoanalyse zur Biologic Allgemeine ärztliche Zeitschrift für Psychotherapie, 1928, 1, 183–184.Google Scholar
  2. Gal’perin, P. Remarks on the principle of totality. Sovetskaya psikhonevrologiya, 1933, 9, 19–34. Comments on #216.Google Scholar
  3. Purdy, D. M. The biological psychology of Kurt Goldstein. Character and Personality, 1936–1937, 5, 321–330.CrossRefGoogle Scholar
  4. Mourgue, R. La conception de la neurologie dans l’oeuvre de Kurt Goldstein. L’Encéphale, 1937, 32, 32–56.Google Scholar
  5. Riese, W. Goldstein’s Auffassung vom Organismus und ihre Beziehungen zu C. v. Monakow’s Neurobiologie. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 1938, 41, 257–262.Google Scholar
  6. Gurwitsch, A. Le fonctionnement de l’organisme d’après K. Goldstein. Journal de Psychologie normale et pathologique, 1939, 36, 107–138.Google Scholar
  7. Gurwitsch, A. La science biologique d’après M. K. Goldstein. Revue philosophique de la France et de l’étranger, 1940, 129, 244–265.Google Scholar
  8. Meiers, J. Forty-five years of Kurt Goldstein’s publications. The organismic approach. New York, 1948, mimeo.Google Scholar
  9. Riese, W. Kurt Goldstein’s Stellung in der Geschichte der Neurologie. Versuch einer Würdigung aus Anlass seines 70. Geburtstages: 6. November 1948. Schweizer Archiv für Neurologie und Psychiatrie, 1948, 62, 2–10.Google Scholar
  10. Bach, I. Interview with K. Goldstein, June 1958. In L. Besch (Ed.), Auszug des Geistes. Bericht über eine Sendereihe. Bremen, 1962, B. C. Heye. Pp. 93–94; 223.Google Scholar
  11. Geschwind, N. The paradoxical position of Kurt Goldstein in the history of aphasia. Cortex, 1964, 1, 214–224.CrossRefGoogle Scholar
  12. Berberich, J. Kurt Goldstein. Proceedings of the Rudolf Virchow Medical Society, New York, 1965, 24, 195–198.Google Scholar
  13. Eliasberg, W. In memoriam Kurt Goldstein. Proceedings of the Rudolf Virchow Medical Society, New York, 1965, 24, 185–194.Google Scholar
  14. Jonas, H. In memoriam: Kurt Goldstein, 1878–1965. Social Research, 1965, 32, 351–356.Google Scholar
  15. Schapiro, M. In Memoriam—Kurt Goldstein. Journal of Philosophy and Phenomenological Research, 1965, 26, 302–303.Google Scholar
  16. Wilde, G. Kurt Goldstein ha muerte. Psicologia — Psiquiatria —Psicoanalisis (Bogota, Columbia), 1965, 1, 1–2.Google Scholar
  17. Meiers, J. Kurt Goldstein, 1878–1965. Journal of Individual Psychology, 1966, 22, 116–125.PubMedGoogle Scholar
  18. Shakow, D. Kurt Goldstein: 1878–1965. American Journal of Psychology, 1966, 79, 150–154.Google Scholar
  19. Simmel, M. L. Kurt Goldstein. International Encyclopedia of the Social Sciences, New York, 1968, Crowell-Collier and Macmillan (in press).Google Scholar

Special Journal Issues Dedicated in Whole or in Part to Kurt Goldstein

  1. Confinia Neurologica, 1949, 9, Fasc. 1–4, pp. 1–272.Google Scholar
  2. Goldstein Anniversary Number. Contributors: A. Bethe; T. Edinger; E. Fischer; J. Lhermitte; O. Loewi; W. Riese; A. Wallenberg; V. v. Weizsäcker; J. C. Yaskin, R. A. Groff and H. A. Shenkin; D. I. Arbuse; M. B. Bender; L. T. Furlow and H. L. Teuber; F. Fromm-Reichmann; E. C. Hoff; L. Van der Horst; M. A. Kennard; F. H. Lewey; O. Marburg; W. Riese; N. Savitsky and S. P. Elpern; M. Scheerer; H. Werner; H. T. Wycis, A. J. Lee and E. A. Spiegel.Google Scholar
  3. American Journal of Psychoanalysis, 1959, 19, 143–164.Google Scholar
  4. Kurt Goldstein 80th Birthday Tribute.Google Scholar
  5. Contributors: F. A. Weiss; H. Kelman; G. Pankow; H. Jonas.Google Scholar
  6. American Journal of Psychotherapy, 1959, 18, 537–613.Google Scholar
  7. Five articles presented as a tribute to Kurt Goldstein on the occasion of his eightieth birthday.Google Scholar
  8. Contributors: S. Arieti; Z. A. Piotrowski; C. Bühler; R. E. Shor; M. L. Simmel.Google Scholar
  9. Journal of individual Psychology, 1959, 15, 3–99.Google Scholar
  10. Kurt Goldstein 80th Anniversary issue. E. Hanfmann & N. L. Mintz (Eds.)Google Scholar
  11. Contributors: A. Adler; F. J. J. Buytendijk; L. H. Chiappo; K. Goldstein; W. Goody;Google Scholar
  12. Note also articles in the following journals, and the reprints of earlier articles by A. Gurwitsch (pp. 119–142) and M. L. Simmel (pp. 3–11) in this volume.Google Scholar
  13. E. Hanfmann; R. Jakobson; A. H. Maslow; J. Meiers; N. L. Mintz; O. H. Mowrer; M. Scheerer; E. J. Thomas; P. Tillich; L. Van der Horst; W. Van Dusen; A. L. van Kaam; H. Winthrop; A. Zander.Google Scholar
  14. Neuropsychologic., 1966, 4, 297–363.Google Scholar
  15. Special Issue Dedicated to the Memory of Professor Kurt Goldstein (1878–1965). Contributors: D. Denny-Brown; H. L. Teuber; A. R. Luria; R. L’Hermitte, H. Hécaen, J. Dubois, A. Culioli and A. Tabouret-Keller; M. L. Simmel; R. G. Rudel, H. L. Teuber and T. E. Twitchell; M. Scheerer and G. Goldstein.Google Scholar

Copyright information

© Springer Science+Business Media New York 1968

Authors and Affiliations

  • Joseph Meiers
    • 1
  1. 1.New YorkUSA

Personalised recommendations