Advertisement

Zusammenfassung

Unter Koppen, auch Köken oder Krippensetzen ganannt, versteht man eine besondere Angewohnheit der Pferde, vermöge welcher sie den vorderen Rand der Schneidezähne eines oder beider Kiefer auf irgend einen Gegenstand (gewöhnlich die Krippe) aussetzen oder denselben mit den Zähnen umfassen, und dabei mit sehr gekrümmten Halse einen eigenthümlichen, dem Rülpsen des Menschen gleichenden Laut hervorbringen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1851

Authors and Affiliations

  • Riege
  • C. Baer

There are no affiliations available

Personalised recommendations